Kategorien
Damen 2023/2024

Damen schreiben Vereinsgeschichte

Nach einer knappen 4:6 Niederlage im letzten Saisonspiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Rechberghausen mussten die Tischtennis-Damen aus St.Georgen ihren 2. Tabellenplatz, welcher zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Regionalliga berechtigt, abgeben. Damals hielt der Ärger über die verpasste Chance nur kurz an, denn das Ziel „Klassenerhalt“, wurde deutlich übertroffen.

„Kurz vor Wechsel- und Meldefrist haben wir dann die Info bekommen, dass wir nächste Saison in der Regionalliga aufschlagen dürfen, wenn wir das möchten.“, freut sich Bernd. „Diese, vermutlich einmalige Chance, wollen wir natürlich wahrnehmen.“

Gemeinsam mit Neuzugang Christiane Hör, werden die Bergstädterinnen nächste Saison erneut um den Klassenerhalt kämpfen – dieses Mal jedoch eine Spielklasse höher.

Christiane Hör kommt vom TTC Furtwangen-Schönenbach an den Ruppertsberg. Gerade erst hat sie eine Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen AK40 gewonnen. Am vergangenen Wochenende bei den TT-Finals in Erfurt ist sie 5. In der Leistungsklasse A geworden.

„Mit Christiane haben wir ein weiteres spielstarkes Teammitglied, dass uns gut tun wird. Wir wissen alle, dass das Niveau in der Regionalliga nochmal deutlich höher ist und es deshalb viele Niederlagen geben wird. Trotzdem freuen wir uns auf dieses Abendteuer.“, erklärt Jana.

Kategorien
Damen 2023/2024

Damen verpassen Relegationsplatz

TV St.Georgen – TV Rechberghausen
Samstag, 20.04.2024 – 14:30Uhr

Kurz vor Spielbeginn füllte sich die Halle in Ausmaßen, mit denen die TVS-Damen nicht gerechnet hätten. Die knapp 60 Zuschauer bekamen ein spannendes Duell auf Augenhöhe zwischen den Schwarzwälderinnen und den Gästen aus Rechberghausen zu sehen. Auch wenn die tolle Unterstützung der Fans die Bergstädterinnen antrieb, reichte es nicht zum Punktgewinn. Der Knackpunkt waren die Eingangsdoppel, welche die Damen aus St.Georgen im vierten und im fünften Satz knapp verloren hatten. Mit einem Spieltand von 0:2 starteten Anastasiia und Jana dann in ihre jeweiligen Einzelpartien. Nastja lag schon 0:2 zurück, ehe sie das Spiel im Entscheidungssatz gewinnen konnte. Einen ähnlichen Verlauf hatte das Spiel von Jana. Sie musste sich aber nach ihrer Aufholjagd im 5.Satz geschlagen geben. Beim Zwischenstand von 1:3 griffen Natalie und Mareike zum Schläger. Während Natalie den Anschlusspunkt für die Bergstädterinnen holte, musste sich Mareike am Nebentisch geschlagen geben. Anastasiia und Jana stiegen wieder in die Box und lieferten sich spannende Duelle mit den Damen aus Rechberghausen. Dieses Mal konnte sich Nastja nicht durchsetzen, während Jana den fünften Satz nutzte und zum 3:5 punktete. Die Halle tobte, als erneut Natalie und Mareike an den Tisch gingen. Natalie konnte zum Satzende ihre Chancen nicht nutzen und verlor ihr Einzel mit 1:3. Mareike Allgeier konnte nochmal gewinnen, was aber nur zur Kosmetik des 4:6 Ergebnisses beitrug. Trotz Niederlage und somit verpasster Chance auf die Relegation war die Stimmung gut, denn das Ziel Klassenerhalt konnten die St.Georgenerinnen schon früh in der Saison festmachen. Am Ende schließen sie die Saison 2023/24 mit 20:12 Punkten auf Tabellenplatz drei ab.
Eine kleine Chance für den Aufstieg in die Regionalliga bleibt dank dem 3.Platz aber bestehen.

Ein großes Dankeschön an ALLE Zuschauer, die uns in der Saison und besonders auch im Showdown unterstützt haben. Es hat super Spaß gemacht mit euch – Danke!
Vielen Dank an unsere Jugend für diese tolle Überraschung mit dem Banner.
An dieser Stelle möchten wir uns noch besonders bei Bernd bedanken, der sich mal wieder hervorragend um uns gekümmert hat!

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Heimsieg zum Abschluss der Saison

Jungen 19 Bezirksliga
TV St. Georgen – TTC Tannheim
Freitag, 19.04.2024

Zum letzten Spiel der Saison 2023/24 empfingen die Jungs des TVS den Tabellensiebten aus Tannheim. Schon in der Vorrunde konnte man mit einem 7:3 Auswärtssieg in Tannheim überzeugen. Dies galt es zu wiederholen. Jedoch startete man denkbar schlecht, denn Jann und Moritz unterlagen dem auf dem Papier deutlich schwächeren Doppel 2 der Gegner mit 1:3. Auch im Doppel 1 taten sich Leo und Bhavan schwer und waren teils ratlos, was man noch entgegensetzen kann. Dennoch kämpften sie sich nach 0:2 Satzrückstand und 5:9 im dritten Satz noch stark zurück und gewannen knapp mit 3:2. Danach wurde aber direkt gezeigt, was das Ziel des Abends war, nämlich der Sieg. So setzten sich sowohl Leo als auch Jann im vorderen Paarkreuz gegen ihren jeweiligen Positionsgegner klar mit 3:0 durch und auch Bhavan folgte den beiden mit einem klaren 3:0, sodass mit einer 4:1 Führung schon ein guter Grundstein gelegt worden war. Auch bei Moritz sah es zunächst gut aus. Er erspielte sich, wenn auch knapp, eine 2:0 Satzführung, welche er aber leider nicht ins Ziel brachte, sondern am Ende noch mit 2:3 dem Gegner gratulieren musste. Danach waren Leo und Jann wieder gefordert. Die Nummer 2 der Gäste hatte gegen Leo nichts zu melden und das Spiel endete mit einem schnellen 3:0 Sieg. Jann fand gegen die Nummer 1 der Gäste nur schwierig in sein offensives Spiel und musste sich 1:3 geschlagen geben. Vor den letzten Einzeln stand es also 5:3. Bhavan konnte aber bald mit einem ebenfalls nie gefährdeten 3:0 Sieg die beiden Punkte für die St. Georgener sichern. Daran änderte auch die 1:3 Niederlage von Moritz zum Abschluss nichts mehr. Außerdem war gegen Tannheim zum ersten Mal unser Maskottchen am Start. Vielleicht lag es auch an ihm, dass der Abend wieder erfolgreich gestaltet werden konnte. Zum Saisonausklang ging es dann für die Jungs mit internen und externen Gästen zu Krescho, wo bei bester Stimmung nochmal über ein paar witzige Storys aus der Saison gelacht wurde und, wie kann man es anders sagen, auch ein bisschen über die nun folgende lange Pause getrauert wurde. Vielen Dank an unsere Trainerinnen und Trainer, die einmal mehr gezeigt haben, dass die St. Georgener Jugend nicht zu unterschätzen ist, denn sowohl die U15 mit der Meisterschaft in der Bezirksliga, als auch die U19 mit dem 4. Platz in der Meisterrunde der Bezirksliga (gesamt 16 Mannschaften) konnten wieder tolle Ergebnisse einfahren.
Auf ein Neues ab September!!

Kategorien
Saison 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Jahresbericht Saison 2023/2024 der Tischtennis-Abteilung

In der Saison 2023/2024 sind wieder insgesamt sechs Mannschaften für den TVS am Start:

  • 1x Damen: Oberliga Baden-Württemberg
  • 3x Herren: Landesliga, Bezirksliga, Bezirksklasse
  • 2x Jugend: Jungen U15 Bezirksliga, Jungen U19 Bezirksliga

Damen

Die Damen des TVS gehen weiterhin in der Oberliga an den Start, der höchsten Spielklasse in Baden-Württemberg. Trotz des sportlichen Abstiegs konnten sie aufgrund von günstigen Umständen doch noch den Klassenerhalt feiern – und haben eindrucksvoll bewiesen, dass sie in dieser Spielklasse gut aufgehoben sind.

Voller Vorfreude startete das Team am 17. September in die vierte Oberligasaison, angeführt von der Nr. 1 Anastasiia Kozak, die im Gegensatz zur Vorsaison nun die komplette Runde spielberechtigt ist. Mit fünf Siegen, zwei Niederlagen und einem Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Frickenhausen (der übrigens ungeschlagen ist), belegten die TVS-Damen nach der Vorrunde einen sehr starken zweiten Platz.

Nach einer langen Winterpause ging es Ende Januar mit der Rückrunde weiter. Durch krankheitsbedingte Ausfälle verlief der Start eher holprig, dennoch haben sich die Damen wieder stabilisiert und stehen aktuell auf dem vierten Tabellenplatz. Dies allerdings mit einem Minuspunkt weniger als der Tabellenzweite und daher noch mit der Chance, aus eigener Kraft den zweiten Platz zu erreichen und damit die Relegationsspiele zur Regionalliga. Dafür müssen die letzten drei Spiele gegen Lützenhardt (H 06.04. 14:30 Uhr), Süßen (A) und den Tabellenzweiten und direkten Konkurrenten aus Rechberghausen (H 20.04. 14:30 Uhr) alle gewonnen werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Spielerinnen ihr bestes Tischtennis zeigen müssen. Wie immer gehen sie motiviert und optimistisch an diese Aufgabe heran und wer wissen möchte, was dabei rauskommt, ist zu den Heimspielen in der Rupertsberghalle herzlich eingeladen. Am Ende der Saison sollte im letzten Heimspiel der Relegationsplatz gegen Rechberghausen gesichert werden. Ein Unentschieden sollte dafür ausreichen. Leider ging das Spiel äußerst knapp mit 4:6 verloren und somit stand der dritte Platz am Ende fest. In den oberen Ligen tut sich aber sehr viel, so dass evtl. doch noch ein Aufstieg in die Regionalliga möglich wäre. Wir warten es in den nächsten Wochen ab.

Bild von links: Lara Reinhardt, Saskia Hauser, Anastasiia Kozak, Jana Bork, Mareike Allgeier. Es fehlen: Natalie Obergfell und Anne-Kathrin Aberle.

Herren 1

Zum Abschluss der letzten Saison musste die Erste zur Relegation nach Ottenau. Dort wurde ein regelrechter Marathon ausgetragen, da vier Mannschaften am Start waren und jeder gegen jeden spielen musste. Nach insgesamt 11 Stunden und 12 Minuten Spielzeit an einem einzigen Tag musste sich die Erste mit einem Unentschieden und zwei knappen Niederlagen rein sportlich aus der Landesliga verabschieden. Dennoch konnte der Abstieg durch das Zurückziehen von einigen Mannschaften aus höheren Ligen abgewendet werden und somit ging die Erste wieder in der Landesliga an den Start – mit dem erneuten Ziel Klassenerhalt.

Über die gesamte Runde hinweg gab es immer wieder knappe Spiele, die leider oft verloren wurden oder mit einer Punkteteilung endeten. Insgesamt drei Siege und vier Unentschieden stehen zu Buche, damit stehen die Herren aktuell auf dem Relegationsplatz. Bei noch einem ausstehenden Spiel stehen die Chancen gut, diesen auch zu behalten, dann kann sich die Erste auf den nächsten Relegations-Marathon vorbereiten…Das letzte Spiel gegen Denzlingen ging leider nach einer 6:4 Führung noch mit 6:9 verloren und somit stand dieses Jahr der direkte Abstieg fest.

Bild hintere Reihe von links: Tobias Leyhr, Bernd Pacher, Matthias, Obergfell, Christian Schneider. Vordere Reihe von links: Azeez-Ayoola Rasheed, Daniel Hackenjos, Matthias Schneider

Herren 2

Die zweite Herrenmannschaft ging erneut in der Bezirksliga an den Start und hatte den Klassenerhalt als klares Saisonziel. Auch Daniel Hackenjos aus der Landesliga-Mannschaft konnte die Zweite hin und wieder verstärken, wenn auch nicht so oft wie in der vergangenen Saison. Aber auf die Stamm- und Ersatzspieler der zweiten Mannschaft war Verlass, so dass der Klassenerhalt frühzeitig gesichert wurde. Kurzzeitig durfte die Zweite sogar am Relegationsplatz schnuppern.

Schlussendlich wurde die Saison wie im Vorjahr auf dem 4. Platz beendet und damit im gesicherten Mittelfeld. Dieses Mal aber mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 12:12 (Vorjahr 10:14). Somit kann die Zweite auf eine erfolgreiche Runde zurückblicken und wird kommende Saison mit ziemlicher Sicherheit wieder in der Bezirksliga auf Punktejagd gehen.

Bild von links: Marco Scudieri, Frank Schreiber, Michael Hess, Michael Kuner, Christoph Rosenfelder, Patrick Hartmann. Es fehlen: Daniel Hackenjos, Andreas Jäckle, Stephan Losch

Herren 3

Das Highlight der dritten Mannschaft fand zum Ende der letzten Saison in der Relegation gegen den Abstieg aus der Kreisklasse B statt. Dort lieferte sich die Dritte ein denkbar knappes Match gegen die BSG Duravit Hornberg II, bei dem schlussendlich die einzelnen Bälle gezählt werden mussten, um einen Sieger zu ermitteln – mit 26 Bällen Vorsprung behielt die Dritte „souverän“ die Oberhand und sicherte sich somit den Klassenerhalt in der Kreisklasse B.

Um wieder am Spielbetrieb für Sechsermannschaften teilnehmen zu können (bis Kreisklasse A wird in 4er-Teams gespielt), nahm die Mannschaft sogar die Möglichkeit zum Aufstieg in die Bezirksklasse wahr. Dort war aber leider nicht viel zu holen, die Dritte rangiert abgeschlagen auf dem letzten Platz. Zitat Mannschaftsführer: „Die wahrscheinlich schlechteste Runde in der Geschichte des TVS“. Das lässt sich aktuell statistisch nicht belegen, mit insgesamt 19 Einzel-/Doppelsiegen bei 108 Niederlagen ist man aber sicherlich nah dran… Jedoch war die Dritte auf diese schwere Aufgabe vorbereitet, hat das Beste daraus gemacht und sich verstärkt auf den gemütlichen Teil der Abende konzentriert. Nächste Saison wird es dann sicherlich wieder eine oder mehrere Spielklassen darunter an den Start gehen.

Jugend

Jungen 19 (Bezirksklasse/Bezirksliga)

Nach einer starken Saison 2022/2023 in der Bezirksklasse, die auf Platz zwei abgeschlossen wurde,

befindet sich die U19-Mannschaft des TVS aktuell im Mittelfeld der Meisterrunde der Bezirksliga. In

der Hinrunde konnte man sich mit einem zweiten Platz die Teilnahme an der Meisterrunde sichern.

Zwei Spiele vor Schluss ist das Traumziel Meisterschaft zwar nicht mehr möglich, aber es gilt nach

wie vor, die gute Saison auch auf einem vorderen Tabellenplatz abzuschließen. Auch im Einzelsport konnten einige Erfolge eingefahren werden, die dann wiederum die Qualifikation zu den überregionalen Wettbewerben bedeuteten. Es steckt also Potenzial in der U19-Jugend, weshalb auch in der kommenden Saison der eine oder andere Erfolg in Reichweite ist. Am Ende stand der vierte Tabellenplatz fest.

Bild von links: Marc Hackenjos (Trainer), Paul Burt, Danny Silberhorn, Jann Waßmer, Leo Eckerle, Moritz Faller, Bhavan Sritharsan

Jungen 15 (Bezirksliga)

Die Jungen U15 schlossen die Saison 2022/2023 souverän auf dem ersten Tabellenplatz in der

Bezirksliga ab. Die ganze Saison über war klar, wer die Liga dominiert und diese Dominanz hat die Mannschaft gleich in die neue Saison mitgenommen, was zum erneuten Titel in der Bezirksliga geführt hat. Von Anfang an war die Mannschaft oben dabei und durch einen Sieg im letzten Saisonspiel konnten die U15-er alle Zweifel beseitigen und die einzige Meisterschaft für den TVS in dieser Saison sichern. Glückwunsch! Einige Spieler/innen werden altersbedingt die U19 wechseln, so es dann heißt, in einer neuen Besetzung wieder oben anzugreifen.

Bild von links: Lukas Fehr, Sara Eckerle, Corinna Haas (Trainerin), Aleksandra Byrtek, Lenny Wingers

Kategorien
Aktuelle Kategorien Herren 1 2023/2024 Saison 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Die letzte Chance auf einen möglichen Klassenerhalt in der Landesliga wurde leider nicht genutzt!

Im letzten Heimspiel der Saison gegen den TV Denzlingen ging es um den Relegationsplatz gegen den Abstieg. Ein unentschieden sollte für die Erste reichen. Motiviert ging es in die Doppel. Denzlingen spielte in Bestbesetzung und wollte unbedingt gewinnen. Unser Doppel 1 Bernd/Matze verloren aber überaschend gegen Weidner/Müller mit 1:3, obwohl der erste Satz noch deutlich gewonnen wurde. Matthias/Azeez spielten hervorragend auf und gewannen souverän mit 3:0 gegen das Spitzendoppel Frei/Stahl. Auch das Doppel 3 Christian/Daniel erkämpften sich ein 3:2 gegen Nagel/Schillinger. Im vorderen Paarkreuz spielte Bernd erneut groß auf und gewann mit 3:2 gegen Weidner. Matze hatte gegen den Routiner Frei kaum Chancen und unterlag mit 1:3. Somit stand es 3:2 für die Erste. In der Mitte spielte Matthias ein klasse Spiel gegen Stahl und gewann souverän mit 3:0. Azeez musste sich Nagel mit 1:3 geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz konnte sich Christian mit 3:0 gegen Müller mit 3:0 durchsetzen, während Daniel leider gegen Schillinger vergeblich um den Sieg kämpfte. Er hatte den Sieg nach 2:1 und 10:10 schon vor Augen. Am Ende hiess es 2:3 und 5:4 als Zwischenstand für die Erste. Bernd zeigte abermals, dass er zu den besten Spielern im vorderen Paarkreuz gehört und besiegte auch Frei deutlich mit 3:0. Damit belegte er mit 23:10 die drittbeste Bilanz in dieser Runde. Matze führte bereits 2:0 nach Sätzen gegen Weidner und verlor am Ende mit 8:11 im Entscheidungssatz. Es stand 6:5. Die erste Mannschaft brauchte noch 2 Punkite aus 5 Spielen, das sollte eigentlich machbar sein. Es kam jedoch anders. Die vielen Zuschauer, die vom hochklassigen Match unserer Damen in der Oberliga gegen Rechbergahusen noch in der Halle waren, gingen nach und nach, somit auch der Erfolg. Matthias hatte wenig Chancen gegen Nagel und verlor mit 1:3 und Azeez fand überhaupt nicht ins Spiel gegen Stahl und unterlag sogar 0:3. Somit musste es im hinteren Paarkreuz klappen. Christain kam mit dem offensiven Spiel von Schillinger nicht zurecht und verlor mit 1:3. Daniel hatte gegen Müller auch kein rezept und verlor auch 1:3. Endstand 6:9 und Abstieg in die Landesklasse 10.

Die Bilanzen dieser Saison kann man hier sehen:

myTischtennis.de – click-TT – TTBW 2023/24 – Herren Landesliga Gr. 5 – TV St.Georgen – Herren

Die Stimmung war im Keller. Es war zwar ein toller Wettkampftag in der Rupertsbersporthalle aber leider zwei bittere Niederlagen der Damen und der ersten Herrenmannschaft. Wir lesen uns nächste Runde wieder.

Kategorien
Damen 2023/2024

Showdown zum Saisonabschluss

TV St.Georgen – TV Rechberghausen
Samstag, 20.04.2024 – 14:30Uhr

Am letzten Spieltag der Saison 23/24 (Samstag 14:30) begrüßen die Damen des TV St.Georgen niemand geringeren als den Tabellennachbarn TV Rechberghausen.
In der Vorrunde waren die Damen aus Rechberghausen die deutlich stärkere Mannschaft und schickten die TVS-Damen mit einem 3:7 zurück in den Schwarzwald. Die ausgeglichene Spielstärke, kombiniert mit einer sehr guten Nummer 1, macht den TV Rechberghausen zu einem unangenehmen Gegner.
Fakt ist – Sieger dieser Partie wird zur Relegation für die Regionalliga berechtigt sein. Gerne würden die Schwarzwälderinnen diese, vermutlich einmalige, Chance nutzen. Dafür werden sie erneut spielerisch, kämpferisch und taktisch auf absolutem Topniveau agieren müssen.
Auf Unterstützung bei dem entscheidenden Showdown würden sich die Bergstädterinnen sehr freuen.

Kategorien
Damen 2023/2024

Damen sichern Platz 3

TTG Süßen 2 – TV St.Georgen
Samstag, 13.04.2024 – 14:00Uhr

Nach 2h 30min war es geschafft – der 6:4 Erfolg für die Damen aus St.Georgen war sicher. Zunächst starteten die Schwarzwälderinnen jedoch mit 0:2 in die Partie, da beide Doppel an die TTG Süßen gingen. Anastasiia und Jana kämpften sich in die jeweiligen Einzel und konnten den Ausgleich zum 2:2 erspielen. Das hintere Paarkreuz teilte sich die Punkte. Natalie gewann ihr Spiel, während Mareike sich im Entscheidungssatz geschlagen geben musste. Erneut spielte Anastasiia stark auf und besiegte die Gastgeberin mit 3:0. Jana hingegen unterlag ihrer Gegnerin in jedem Satz in der Verlängerung. Beim Spielstand von 4:4 war die Nervosität auf Seiten der Bergstädterinnen deutlich zu spüren. Sowohl Natalie als auch Mareike konnten aber dem Druck standhalten und ihre Partien positiv gestalten, was der 6:4 Sieg bedeutete.
Die Damen des TV St.Georgen stehen somit wieder auf dem 2. Platz in der Tabelle. Am kommenden Samstag kommt es zum alles entscheidenden Spiel gegen den Tabellennachbarn TV Rechberghausen. Der zweite Tabellenplatz würde die Schwarzwälderinnen zur Relegation in die Regionalliga Südwest berechtigen. Mindestens Platz drei ist den Bergstädterinnen jedoch schon sicher.

Kategorien
Damen 2023/2024

Letztes Auswärtsspiel dieser Saison

TTG Süßen II – TV St.Georgen
Samstag, 13.04.2024 – 14:00Uhr

Zum TTG Süßen II geht es für die Schwarzwälderinnen am kommenden Samstag. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 14:14 stehen die Gastgeberinnen in der Tabelle auf Rang 6.
Die in der Aufstellung stark rotierende Bundesliga-Reserve wird meist von Martina Bechtel angeführt, welche mit einer starken 16:4 Bilanz aktuell drittbeste Spielerin der Liga ist.
Bislang konnten die TVS-Damen noch nie in Süßen punkten. Auch dieses Mal werden die Bergstädterinnen aus Außenseiter anreisen, da mit einer spielstarken Heim-Mannschaft zu rechnen ist.
Partie um Partie werden die St.Georgenerinnen wieder kämpfen, um sich Punkte und somit den Platz in der oberen Tabellenhälfte zu sichern.

Kategorien
Damen 2023/2024

Zurück auf Platz 3

TV St.Georgen – TTC Lützenhardt 1976
Samstag, 06.04.2024 – 14:30Uhr

Wie erwartet kam es zu einem spannenden Schlagabtausch zwischen dem Tabellenletzten TTC Lützenhardt und dem TV St.Georgen. Erst in der letzten Einzel-Runde konnten sich die Schwarzwälderinnen den Sieg sichern.
Zu Beginn der Partie konnte sich das neu formatierte Doppel Anastasiia/Saskia durchsetzen. Natalie/Jana hingegen mussten sich im Entscheidungssatz 9:11 geschlagen gegeben. Im Anschluss konnte Anastasiia eine 2:1 Führung erspielen, während Jana der Favoritin gratulieren musste. Die zwischenzeitliche 4:2 Führung für die Bergstädterinnen erspielten dann Natalie und Saskia. Durch den Sieg von Jana konnten die St.Georgenerinnen das Unentschieden bereits sichern. Nach der knappen Niederlage von Anastasiia stand es 5:3, als Natalie und Saskia erneut die Box stiegen. Während Saskia knapp verlor, konnte Natalie am Nebentisch den 6:4 Sieg für St.Georgen sichern.
Dadurch schieben sich die Schwarzwälderinnen wieder auf Platz 3. vor und können weiter auf den entscheidenden Showdown am letzten Spieltag hoffen.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Ungefährdeter Heimsieg gegen chancenlose Bonndorfer

Jungen 19 Bezirksliga
TV St. Georgen – TTC Bonndorf
Freitag, 05.04.2024

Am vergangenen Freitag stand das vorletzte Heimspiel der Saison gegen den TTC Bonndorf an. Für ein kleines Highlight sorgten die Bonndorfer schon im Voraus des Spiels. Als diese erst 9 Minuten vor Beginn mit aller Seelenruhe die Halle betraten, schaute man sich bereits verwundert an. Anschließend wurde erst einmal ein intensives Aufwärmprogramm eingelegt, ganz nach dem Motto: „Einspielen wird überbewertet!“. Als es dann jedoch von den St. Georgenern Jungs um Punkt 19:00 Uhr hieß: „Training bitte einstellen!“, waren die verwirrten Blicke auf Bonndorfer Seite klar erkennbar. Schließlich stellte man fest, dass die Bonndorfer von einem Spielbeginn um 19:30 Uhr ausgingen – „Shit happens!“.

So gingen die beiden Teams gemäß Plan um 19:00 Uhr an die Platten. In den beiden Doppeln merkte man den Jungs aus Bonndorf deutlich an, dass diese sich zuvor wenig bis gar nicht eingespielt hatten. So gingen beide Doppel an die Bergstädter Auswahl. Auch die folgenden acht Einzelspiele gingen weitestgehend relativ klar an die U19 des TVS. Hier musste lediglich Paul gegen die Nummer 1 aus Bonndorf über die volle Distanz gehen, ehe er sich nach eigenem Fehlaufschlag beim Stand von 10:9 im Entscheidungssatz schließlich doch noch souverän den Sieg sichern konnte. Somit stand am Ende ein ungefährdeter 10:0-Sieg auf der Anzeigetafel.

Nun geht der Blick auf das letzte Spiel der Saison, wo wir am kommenden Freitag (19.04.) das Nachwuchsteam des TTC Tannheim in eigener Halle empfangen werden. Hierbei gilt es, noch einmal alle Kräfte zu bündeln, um so die Runde erfolgreich abschließen zu können.

Ergebnisse im Überblick: https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTBW/23-24/ligen/Jungen-19-Bezirksliga-RR/gruppe/461570/spielbericht/14562110/TV-St-Georgen-vs-TTC-Bonndorf/

Kategorien
Damen 2023/2024

Vorletztes Heimspiel der Damen

TV St.Georgen – TTC Lützenhardt 1976
Samstag, 06.04.2024 – 14:30Uhr

Am kommenden Samstag werden die Damen des TTC Lützenhardt 1976 in der Ruppertsberghalle einlaufen. Die Mannschaft kämpft aktuell noch um den Relegationsplatz zum Klassenerhalt in der Oberliga Baden-Württemberg.
An den oftmals knappen Endergebissen ist deutlich zu erkennen, wie gefährlich die Damen aus Lützenhardt sind. Auch die Schwarzwälderinnen mussten in den vergangenen Saisons immer wieder gratulieren.
Punktegarant für die Gäste ist Spitzenspielerin Klara Misurak, die seit Saisonbeginn lediglich 8 Niederlagen auf dem Konto hat.
Die Lützenhardterinnen werden große Gegenwehr zeigen, um wichtige Punkte im Abstiegskampf sichern zu können. Fokussiert, konzentriert und mit Kampfgeist werden die Bergstädterinnen in die Box steigen müssen, um das Duell auf Augenhöhe positiv gestalten zu können.

Kategorien
Aktuelle Kategorien Herren 1 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Revanche gegen Mimmenhausen geglückt

Im Kampf um den Klassenerhalt konnte die Erste zwei ganz wichtige Punkte erzielen. Wir empfingen den Gast aus Mimmenhause zum Rückspiel in unserer Halle. Im Hinspiel lief nichts zusammen und wir haben 2:9 verloren. Beide Mannschaften traten in „Bestbesetzung“ an. In den Doppeln konnte Bernd/Matze gegen Hermann Leon/Lerner überzeugen und gewannen 3:0. Matthias/Azeez mussten sich knapp in fünf Sätzen gegen Beck/Häge geschlagen geben. Bei Christian/Daniel lief nicht serh viel zusammen und somit mussten sie dem jungen Duo Hermann Timothy/Widmer zum 3:0 gratulieren.

Im vorderen Paarkreuz schaffte Bernd einen 3:2-Sieg gegen Leon Hermann. Nach einer 2:0 Satzführung kippte plötzlich das Spiel und Bernd musste über die volle Distanz gehen. 14:12 hieße es am Ende. Matze verlor mit 1:3 gegen Beck.

In der Mitte gewann Matthias gegen Häge in knappen Sätzen 3:1 und Azeez gegen Timothy Hermann mit 13:11 im Entscheidungssatz. Somit stand 4:3 für den TVS.

Im hinteren Paarkreuz mussten wir den Grundstein für den Sieg legen. Doch Christian hatte kaum eine Chance gegen das unkonventionelle Spiel von Lerner und verlor deutlich 0:3. Daniel hingegen spielte sehr gut gegen Widmer und gewann mit 3:1. Im Hinspiel verlor er das Spiel noch. Somit stand es 5:4.

Entscheidend waren die beiden Siege im vorderen Paarkreuz. Bernd führte abermals 2:0 in Sätzen und brach dann ein. Im Entscheidungssatz konnte er aber dann doch noch Beck niederschmettern und gewann mit 11:7. Matze schaffte einen überraschenden klaren 3:0-Sieg gegen Hermann, der nicht seinen besten Tag erwischte.

Im mittleren Paarkreuz gab es dann zwei wahnsinnige Spiele. Matthias und Hermann lieferten sich einen heissen Kampf, den am Ende Hermann knapp mit 15:13 im Enscheidungssatz für sich entschied. Azeez hatte nach 1:2 Sätzen und 5:9 gegen Häge verloren und drehte dann mit tollen Topspins noch das Spiel im Entscheidungsatz mit 11:9. Unglaublich stark.

Christian konnte mit seinem 3:1-Sieg gegen Widmer dann noch den Siegpunkt erspielen. Eine tolle Leistung – eine der besten Leistungen der Saison.

Nun sind 4 Wochen Pause und am 20.4. gegen Denzlingen gegen den Abstieg. Unser Ziel: Die Relegation

Kategorien
Herren 1 2023/2024 Saison 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Niederlage gegen Ottenau II

Am Samstag spielte die Erste in Ottenau. Die längste Auswärtsfahrt war mit dem Bus geplant, um unsere Fahrtkosten zu reduzieren. Wir trafen uns alle sehr frühzeitig an der Firma Schneider, um entspannt nach Ottenau fahren zu können. Doch siehe da…da Sitze waren ausgebaut.

Ab zum Hausmeister, um herauszufindden, wo sie versteckt waren…nach ner gefühlten Stunde waren sie dann gefunden und verbaut und wir konnten im Affentempo los…Am Ende kamen wir noch ca. 60 min vor Spielbeginn an und jeder hatte genügend Einspielzeit. Ein Glück. Geholfen hat es aber nix!

Ottenau spielte ohne die Nummer 1 und somit rechneten wir uns vor dem Spiel noch was aus. Nach den Doppeln sah dies aber schon anders aus. 0:3 hiess der Spielstand. Bernd und Matze haben überraschend mit 2:3 gegen das Zweierdoppel Herz/Schweyda verloren. Matthias und Azeez hatten keine Chance gegen Mungenast/Herrmann und verloren deutlich 0:3. Christian und Daniel vergaben im ersten Satz nach 0:7-Rückstand bei 10:9 den ersten Satzball und im zweiten Satz bei 10:8 gleich zwei Sastzbälle. Am ende hiess es dann doch 3:0 für Pongracz/Kirchner.

Matze kämpfte sich vorne gegen Mungenast in den fünften Satz und verlor dann leider nach 3:1-Führung mit 7:11. Bernd brachte dann den ersten Punkt gegen Herz mit 3:1. In der Mittte verlor Azeez deutlich 3:0 gegen Herrmann und Matthias mit 1:3 gegen Pongracz.

Im hinteren Paarkreuz verlor Daniel gegen Kirchner mit 11:9 und Christian überraschend gegen Schweyda mit 11:7 im Fünften.

Im Spitzenspiel verlor dann auch noch Bernd gegen Mungenast mit 11:9 im Fünften. Am Ende war die bittere 1:9-Niederlage besiegelt. Fünf Niederlagen im Entscheidungssatz. In dieser Saison mussten wir viel Lehrgeld bezahlen. Zum Abschluss gings nach Gaggenau zum Griechen.

Die letzten beiden Saison-Spiele zuhause gegen Mimmenhausen und Denzlingen müssen noch einen versöhnlichen Abschluss bringen.

Kategorien
Damen 2023/2024

Tabellenführer eine Nummer zu groß

Tischtennis Frickenhausen – TV St.Georgen
Samstag, 16.03.2024 – 17:00Uhr

Kurz nach 19Uhr stand eine bittere 2:8 Niederlage auf der Anzeigetafel. Bereits zu Beginn der Partie mussten sich die St.Georgener Damen in beiden Doppeln 0:3 geschlagen geben. In der ersten Einzelrunde setzte sich Anastasiia mit 3:0 durch. Am Nebentisch musste sich Jana knapp mit 1:3 geschlagen geben. Anschließend konnte Mareike ihre 2:0 Satzführung nicht nutzen und musste, gleich wie Saskia auch, der Gegnerin gratulieren. Beim Zwischenstand von 1:5 kämpfte sich Anastasiia gegen die Spitzenspielerin Hong Cheng in den 5. Satz, welchen sie dann jedoch mit 6:11 verlor. In einem hart umkämpften weiteren Einzel zog dann auch Jana den Kürzeren. Den Punkt zum 2:7 erspielte Mareike, während Saskia erneut ihrer Gegnerin gratulieren musste.
Aktuell stehen die Schwarzwälderinnen mit 16:10 Punkten auf einem guten 4. Platz.

Kategorien
Damen 2023/2024

Zu Gast beim Tabellenführer

Tischtennis Frickenhausen – TV St.Georgen
Samstag, 16.03.2024 – 17:00Uhr

Mit dem Tischtennis Frickenhausen wartet am kommenden Samstag niemand geringerer als der Tabellenführer auf die Damen des TV St.Georgen. Bei einem Blick auf die Tabelle wird direkt deutlich, wie überlegen die Gastgeberinnen der restlichen Liga sind. Das Team um Spitzenspielerin Hong Cheng hat drei Spieltage vor Saisonende eine Bilanz von 25:1 und somit 8 Punkte Vorsprung auf Tabellenplatz zwei.
Mit einer Einzelbilanz von 25:1 hat Frickenhausen nicht nur die Mutter des amtierenden deutschen Europameisters, Dang Qui, sondern auch die beste Spielerin der Liga in ihren Reihen. Doch auch die weiteren Spielerinnen dieser Mannschaften zählen zu den besten in der Oberliga Baden-Württemberg und weisen allesamt hoch positive Bilanzen auf.
Als klarer Außenseiter, mit dem Ziel die Gastgeberinnen zu ärgern, werden die Schwarzälderinnen in den Landkreis Esslingen reisen. Chancen rechnet man sich gegen den Tabellenführer allerdings keine aus.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Deutliche Niederlage beim Tabellenführer

Jungen 19 Bezirksliga
TV Neustadt – TV St. Georgen
Mittwoch, 13.03.2024

Am Mittwoch, den 13.03. mussten wir uns deutlich mit 8:2 beim Tabellenführer Neustadt geschlagen geben. Da wir nur zu dritt antraten gab es nur ein Doppel, welches wir leider verloren haben. Auch in den nachfolgenden Einzeln mussten wir dem Gegner gratulieren.
Am Ende gewannen Bhavan und Paul je ein Einzel wodurch eine 8:2 Niederlage besiegelt war.
Nun haben wir noch 2 Heimspiele vor uns, in denen wir punkten wollen.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Randalierende Zuschauer und Jugend-Premiere bei Krescho

Jungen 19 Bezirksliga
TV St. Georgen – TTC Löffingen
Freitag, 08.03.2024

Im vierten Rückrundenspiel ging es für uns zuhause gegen Löffingen an die Platten. Nach zwei Niederlagen in Folge, was man aus der letzten Zeit eher nicht gewohnt war, hieß es endlich mal wieder zeigen zu was man wirklich in der Lage ist. So setzten sich das Doppel Leo/Jann auch direkt mit einem klaren 3:0 gegen das Doppel 1 der Gäste durch. Paul und Danny brauchten ein wenig Anlaufzeit, weshalb sie leider mit 1:3 dem Gegner gratulieren mussten. Im Anschluss zeigte Leo ein starkes Spiel gegen die Nummer 1 der Gäste, was jedoch trotzdem nicht zum Sieg reichte. Jann gewann zeitgleich souverän mit 3:0. Auch im hinteren Paarkreuz folgten zwei Siege. Paul hatte kaum Schwierigkeiten und gewann ebenfalls 3:0. Danny zeigte einen Nervenkrimi und gewann nach 0:2 Satzrückstand mit 3:2. Danach fiel von uns allen eine enorme Last ab, da wir wussten, das war das entscheidende Spiel für den Sieg. Mit der 4:2 Führung startete die letzte Runde. Leo begann direkt mit einem 3:0, sodass das Unentschieden sicher war. Jann kam gegen die Nummer 1 der Gegner leider nicht so gut in sein gewohntes Angriffsspiel und unterlag mit 0:3. Mit einem 3:1 Sieg besiegelte Paul aber anschließend den Sieg, was uns auch die Niederlage von Danny im letzten Spiel schnell vergessen ließ. Schon vor dem Spiel gab’s auch direkt was zum Lachen, denn Moritz räumte mit voller Wucht die Bande um, als er zum Zählen des Doppels unterwegs war. Das war nicht das Einzige, denn nur knappe 20 Minuten später rumpelte es schon wieder, was passiert war kann man sich denken 😉
Auch unser Trainer Marc war taktisch auf ganz hohem Niveau unterwegs, da er doch glatt die Trinkflasche des Gegners mitten in der Box umkippte und erst mal eine kurze Putzpause eingelegt werden musste. Dennoch ging es mit guter Laune und dem 6:4 Sieg nach angenehmen heißen Duschen zu Krescho, der nun auch die zukünftige Kundschaft kennenlernen konnte. Mit Schnitzel, Cevapcici, Rumpsteak und Wurstsalat war am perfekten Abend nichts mehr zu bemängeln.

Kategorien
Herren 1 2023/2024 Saison 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Erste Mannschaft bringt aus Bad Krozingen zumindest einen Punkt mit

Neben dem weiterhin verletzten Tobias mussten beim Auswärtsspiel in Bad Krozingen auch Christian (geplant) und Daniel (ungeplant – Lufthansa-Streik) ersetzt werden. Frank und Marco sprangen ein. Vielen Dank an die beiden und auch an die restlichen Kollegen der zweiten Mannschaft für die unkomplizierte Abstellung.
Bad Krozingen ereilte ein ähnliches Schicksal, denn auch hier traten drei Ersatzleute an die Platten.
Nach den Doppeln stand es 1:2. Bernd und Matthias O. siegten deutlich 3:0. Matthias S. und Azeez verloren nach 2:0-Satzführung und einer sehr umstrittenen Schiedsrichterentscheidung bei 9:9 im dritten Satz völlig den Faden und unterlagen in fünf Sätzen. Frank und Marco waren leider chancenlos.
Im ersten Paarkreuz holten Bernd und Matthias O. beide Punkte. Bernd musste alles aufbieten, um nach 1:2 Rückstand gegen Helbin noch mit 3:2 die Platte als Sieger zu verlassen. Matthias O. lag gegen Noeske schon mit 0:2 Sätzen zurück und musste bei 11:10 im fünften Satz gar einen Matchball abwehren.
In der Mitte hatte Azeez gar keine Chance gegen Sanchez Mendez. Matthias S. besiegte Mayer, die vor einigen Jahren auch schon in der Badenliga gegen unsere Damen antrat, mit 3:1.
Hinten dann leider keine Punkte. Marco hatte gegen Bleile kein Rezept. Frank schien gegen die Nachwuchshoffnung Kerkhoff bei 6:3 im fünften Satz schon auf der Gewinnerstraße zu sein, um dann acht Punkte in Folge zu kassieren.
Nach der ersten Runde also 5:4 für die Hausherren.
Vorne teilte man sich die Punkte. Bernd gewann 3:1 gegen Noeske und Matthias O. verlor deutlich mit 0:3 gegen Helbin.
Dann ein wichtiger Schritt in der Mitte. Matthias S. besiegte Sanchez Mendez 3:0 und auch Azeez verließ die Platte mit 3:1 gegen Mayer als Sieger.
Somit 7:6 für uns. Frank konnte gegen Bleile leider erneut eine 9:6-Führung im Entscheidungssatz nichts in Ziel bringen. Auch Marco fand nicht zu seinem Angriffsspiel und musste Kerkhoff gratulieren.
7:8. Sollten wir erneut nach großem Kampf leer ausgehen? Bernd und Matthias O. starteten schlecht, konnten aber trotzdem den ersten Satz irgendwie „klauen“. Der zweite Satz ging deutlich an Bad Krozingen. Doch dann konnte Bernd nochmals eine Schippe drauflegen und in den nächsten beiden Sätzen überragende Bälle spielen. Sowohl mit der Vorhand als auch mit der Rückhand schien auf einmal alles zu gehen. Am Ende also 3:1 und somit 8:8 in einem wechselhaften Spiel.
Zur späten Stunde gab es dann in Bad Krozingen noch einen kurzen Abstecher zu McDonald‘s.
Nächste Woche steht erneut ein Auswärtsspiel an. Dieses Mal geht es nach Ottenau.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Niederlage beim Tabellenführer

Jungen 19 Bezirksliga
TTC Bräunlingen – TV St. Georgen
Donnerstag, 29.02.2024

Am späten Donnerstagnachmittag ging es für uns nach Bräunlingen, wo der aktuelle Tabellenführer auf uns wartete. Uns war bewusst, dass es eine harte Aufgabe werden würde, hofften aber dennoch Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Nachdem wir beide Doppel verloren hatten, war uns der gute Einstieg in die Partie leider schon mal misslungen. Nach den ersten beiden Einzelpartien stand es aus unserer Sicht 1:3, was bedeutete: „Ranhalten und kämpfen“. Leider verloren wir die darauffolgenden 3 Einzel allesamt, wodurch unsere Niederlage schon besiegelt war. Um mit einem besseren Gefühl aus dem Spiel zu gehen, waren wir trotzdem ehrgeizig, die letzten 3 Spiele noch zu gewinnen, was uns leider nicht ganz gelungen ist. So lautete der Endstand leider 3:7.

Kategorien
Herren 1 2023/2024 Saison 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Erneute 0:9 Klatsche gegen Mühlhausen 2

Nichts zu holen gab es für die erste Mannschaft des TVS an diesem Samstag gegen den TTC Mühlhausen 2. Wie schon in der Vorrunde endete das Spiel mit 0:9. Gerade mal 5 Sätze standen auf der Habenseite. In der Vorrunde waren es noch 8 Sätze. In den Doppeln ging gar nichts. Dreimal 0:3. Mühlhausen trat mit Papcun, Welz, Streiter, Lutsch, Frei und Stocker an. Die knappste Niederlage gab es für Bernd gegen Pacun mit 2:3 – aber dieses Spitzenspiel zählte noch nicht mal mehr zum Ergebnis. Alles andere ist leider nicht erwähnenswert. 2h Spieldauer – da war das Essen danach bei Krescho länger. 🙂

myTischtennis.de – click-TT – TTBW 2023/24 – Herren Landesliga Gr. 5 – Spielbericht: TV St.Georgen : TTC Mühlhausen II

Nächste Woche geht es nach Bad Krozingen.

Kategorien
Damen 2023/2024

Damen erkämpfen Sieg

TV St.Georgen – TTC Ketsch
Sonntag, 25.02.2024 – 14:00Uhr

Wie erwartet kam es zu einem hart umkämpften Duell zwischen den Damen aus St.Georgen und den Gästen vom TTC Ketsch.
Direkt von Beginn an zeichnete sich ab, dass dieses Duell offen ist. Mareike und Saskia gewannen das Doppel knapp, während Jana / Natalie im Entscheidungssatz den kürzeren zogen.
Auch in den darauffolgenden Einzeln kam es zunächst immer zur Punkteteilung. Anastasiia gewann mit 3:0, während Jana am Nebentisch nach einer engen Partie ihrer Gegnerin gratulieren musste. Die 3:2 Führung erspielte dann Natalie, ehe die Gäste zum 3:3 Zwischenstand ausglichen. Durch die Siege von Anastsiia und Jana konnten sich die Schwarzwälderinnen dann mit 5:3 etwas absetzten. Erneut im Entscheidungssatz endete die Partie von Natalie zum 5:4, während Mareike am Nebentisch den Siegpunkt zum 6:4 Erfolg der Bergstädterinnen erkämpfte.

Durch den Sieg ist der Klassenerhalt der Damen vier Spieltage vor Ende bereits sicher. Nun gilt es den Blick nach oben in die Tabelle zu richten und den Anschluss zu halten. Aktuell stehen die Damen auf dem dritten Tabellenplatz – punktgleich mit dem Relegationsplatz zur Regionalliga.

Kategorien
Herren 1 2023/2024 Saison 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Umkämpftes Spiel in Kappel

Dieses Wochenende musste die Erste in Kappel antreten. In der Vorrunde verloren wir unglücklich mit 7:9 nach 6:4-Führung. Am heutigen Samstag zeigte sich in den Doppeln schon, wie knapp es werden kann. Unser Einserdoppel Bernd/Matze erkämpften sich einen knappen Fünfsatzsieg mit 11:9 gegen Weber/Wotschel. Matthias/Azeez kämpften sehr gut gegen Günther/Lehmann, mussten sich aber mit 3:1 geschlagen geben. Christian/Daniel spielten auch sehr gut und konnten aber eine 2:1-Satzführung nicht durchbringen. Beim Seitenwechsel im Entscheidungssatz führten sie noch 5:4 und machten dann keinen Punkt mehr. Somit stand es 1:2 nach den Doppeln.

Im vorderen Paarkreuz lag Bernd bereits mit 0:2 gegen Günter hinten, der wahnsinnig tolle Bälle spielte. Bernd konnte dann den dritten Satz mit 15:13 gewinnen und holte sich dann am Ende noch den 3:2-Sieg . Matze hatte gegen Weber keine Chance und verlor mit 0:3.

Im mittleren Paarkreuz lief nicht viel zusammen. Matthias musste Hechinger zum 3:1 Sieg gratulieren und Azeez hatte mit 0:3 keine Chance gegen Lehmann.

Das hintere Paarkreuz sollte nun den Anschluss wieder bringen. Daniel lag schnell mit 0:2 hinten, kämpfte sich aber immer mehr ins Spiel gegen die unterschnittenen Topspins von Wotschel und gewann noch mit 15:13/11:9/11:9 am Ende 3:2. Christian verlor den ersten Satz unglücklich mit 11:13 und fand nicht so richtig in sein offenives Topspinspiel. Am Ende reichte es nicht und er verlor mit 1:3 gegen Bücheler. 3:6 hiess der Zwischenstand.

Im vorderen Paarkreuz ließ dann Bernd nichts gegen Weber anbrennen und gewann im Spitzenspiel mit 3:1 und somit hatte Bernd die 1800 TTR Schallmauer wieder durchbrochen. Matze hatte wie Bernd die ersten beiden Sätze keine Chance gegen Günther, der danach wieder den Faden verlor und mit 8:11 im fünften Satz verlor. Unglaublich, da Günther unfassbare Bälle spielte.

Lehmann ließ dann Matthias auch keine Chance und gewann mit 3:0. Azeez zeigte seine ganze Klasse und besiegte Hechinger mit 3:1. Es stand 6:7 und es war alles wieder drin. Christian glich mit seinem 3:0 Sieg zum 7:7 aus. Daniel spielte stark auf und setzte sich gegen Bücheler mit 11:4 im ersten Satz souverän durch. Auch im zweiten Satz lag er 8:5 vorne, doch dann knickte er ein und verloren den Satz noch zu 9. Danach ging die Luft aus und der dritte und vierte Satz gingen 11:5/11:3 deutlich an Bücheler. Schade. Hier wäre sicherlich mehr drun gewesen.

Nun blieb für ein Unentschieden noch das Schlussdoppel. Günther/Lehmann sind zusammen wirklich ein sehr unangenehmes Doppel. Bereits in der Vorrunde haben wir das Schlussdoppel mit 1:3 verloren. Der erste Satz ging mit 8:11 verloren. Im zweiten Satz konnte Bernd/Matze drei Satzbälle abwehren und sogar einen erspielen, verloren dann aber unglücklich mit 12:14. Im dritten Satz führten sie bereits 10:5 und alles deutete auf einen vierten Satz hin. Doch Lehmann packte abermals seine unkonventionellen Schäge aus. Am Ende ging dieser Satz auch noch mit 11:13 verloren und die 7:9 Niederlage war perfekt. Leider… 🙁

Die Stimmung in der Hallle war sehr gut. 4 Spiele fanden gleichzeitig statt. Es waren einige Zuschauer da. Auch der TVS hatte sogar wieder einen Ehren-Zuschauer – Michael Eiermann. Hurra.

Danach wurde gegrillt und zusammen in der Halle gegessen. Lieben Dank an alle Spieler des TTF Kappel.

Kategorien
Damen 2023/2024

Duell auf Augenhöhe erwartet

TV St.Georgen – TTC Ketsch
Sonntag, 25.02.2024 – 14:00Uhr

Am kommenden Sonntag um 14Uhr steigt das nächste Heimspiel für die Damen des TV St.Georgen. Gastieren wird die Damenmannschaft des TTC Ketsch.
Die Damen aus dem Rhein-Neckar-Kreis befinden sich im Kampf um den direkten Klassenerhalt und stehen aktuell auf dem Relegationsplatz. Durch den Punktgewinnen vergangenen Samstag konnten die TVS – Damen einen direkten Abstieg bereits verhindern.
Ketsch musste sich in der Rückrunde bereits den Damen aus Rechberghausen, welche Punktgleich mit den TVS – Damen auf Tabellenplatz 2 stehen, nur knapp mit 4:6 geschlagen geben.
Die sehr ausgeglichene Spielstärke auf allen vier Positionen wird die Schwarzwälderinnen vor große Herausforderungen stellen.
Fokussiert und konzentriert werden die Bergstädterinnen am Sonntag in die Box steigen müssen, um das Duell auf Augenhöhe positiv gestalten zu können.

Kategorien
Damen 2023/2024

Damen-Lazarett erkämpft Punkt

Oberliga Damen:
TV St.Georgen – TTC Singen
Samstag, 17.02.2024 – 5:5

TTV Burgstetten – TV St.Georgen
Sonntag, 18.02.2024 – 7:3

Die Krankheitswelle hat auch die Damenmannschaft des TV St.Georgen  erwischt, weshalb diese am Samstag in dezimierter Form antreten mussten. Zu dritt versucht man gegen die Gäste aus Singen das Beste rauszuholen. Im Doppel mussten sich Jana und Mareike jedoch im 5. Satz direkt geschlagen geben, so dass die Schwarzwälderinnen mit einem 0:2 Rückstand in die Einzel starteten. Anastasiia konnte den Anschlusspunkt erzielen, während Jana nach vier hart umkämpften Sätzen ihrer Gegnerin gratulieren musste. Durch den Sieg von Mareike stand es dann 2:4, als Anastasiia und Jana ihre Einzel ebenfalls gewinnen konnten. Durch einen starken Auftritt konnte Mareike dann das überraschende Unentschieden sichern.
Zu viert konnten die TVS -Damen am Sonntag nach Burgstetten reisen. Was am Vortag noch knapp verloren ging, konnten die Bergstädterinnen dieses Mal knapp gewinnen, wodurch man mit 1:1 in die weiteren Begegnungen startete. Jana behielt die Oberhand, während Anastsiia der Abwehrspezialistin gratulieren musste. Einen souveränen 3:0 Sieg von Natalie brachte die TVS – Damen 3:2 in Führung, ehe Mareike unterlag. In einem hart umkämpften Spiel über 5 knappe Sätze musste dann auch Jana der Defensivkünstlerin gratulieren. Auch die weiteren Partien gingen verloren, was eine 3:7 Niederlage für die Damen aus St.Georgen bedeutete.
Am Samstag gegen Singen punkteten Anastasiia (2), Jana und Mareike(2).
Am Sonntag in Burgstetten punkteten das Doppel Jana/Mareike, Jana und Natalie.

Kategorien
Aktuelle Kategorien Herren 1 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Erwartete Niederlage in Rauental

Das dritte Rückrundenspiel musste der TVS I in Rauental bestreiten. Die längste Anfahrt stand an und diese war schon beschwerlich. Die A5 war zwischen Appenweier und Achern gesperrt und wir mussten auf die B3 bis Bühl ausweichen. Dadurch kamen wir erst kurz nach 17 Uhr an und hatten eine verkürzte Einspielzeit. Alleine die Fahrt dauerte schon 2h und 5 min.

Außerdem fiel Matthias mit Grippe aus und Tobias war ebenfalls durch einen Skiunfall verletzt zuhause. Patrick stand uns als Ersatzmann zur Verfügung. Er wollte mal wieder Landesligaluft schnuppern und sein Können beweisen. Gegen den Tabellenzweiten eine harte Nuss.

In den Doppeln hatten Patrick/Azeez gleich mal einen üblen Start und verloren den ersten Satz zu 0. Das war aber nicht der einzige Satz der an diesem Abend so ausging. Danach spielten sie gegen das Spitzendoppel Böhm/Vater aber vernünftig, verloren dennoch deutlich mit 0:3. Insgesamt hatte der Gegner auch eine 11:2 Bilanz vorzuweisen. Unser Spitzendoppel Bernd /Matze hatte nur am Anfang eine Chance gegen Mock/Clemense, im dritten und vierten Satz waren sie dann chancenlos gegen die beiden Materialspieler. Doppel 3 mit Christian/Daniel spielten endlich mal wieder sehr gut zusammen und gewannen deulich mit 3:0 gegen Westermann/Schnepf, die beide einige TTR-Punkte mehr vorzuweisen haben. Somit stand es 1:2 nach den Doppeln.

Im vorderen Paarkreuz zeigte Bernd gegen Vater ein tolles Spiel und gewann 3:1 nach anfänglichen Schwierigkeiten. Matze jagte Böhm auch den ersten Satz ab, hatte danach aber mit 0, 5, 6 keine Chancen mehr, das Spiel für sich zu entscheiden.

Im mittleren Paarkreuz musste Christian gegen Mock über die volle Distanz und gewann überraschend mit 11:6 im Entscheidungssatz. Azeez hatte gegen Clemense mit 1:3 das Nachsehen.

Im hinteren Paarkreuz gewann Daniel gegen Schnepf in fünf Sätzen mit 11:7 und Patrick kämpfte gegen Westermann, verlor aber 0:3. Es lagen aber auch 309 TTR-Punkte zwischen den beiden. Es stand nun 4:5 und der TVS I war mit dem Ergebnis bisher zufrieden.

In der zweiten Runde musste sich Bernd im Spitzenspiel gegen Böhm geschlagen geben. Es gab gefühlte 100 Netzroller und Kantenbälle für beide Seiten im Spiel. Am Ende hieß es 3:1 für Böhm. Matze hatte gegen das krumme Spiel von Vater überhaupt kein Rezept und verlor deutlich 0:3.

Nun sollte die Mitte wieder punkten, sonst gehen die Lichter aus. Dem war am Ende auch so. Beide Spiele von Azeez gegen Mock und Christian gegen Clemense gingen deutlich mit 0:3 verloren.

Am Ende war nichts drin. Schade. NächsteWoche geht es nach Kappel.

Kategorien
Damen 2023/2024

Doppelspiel für Damen

Oberliga Damen:
TV St.Georgen – TTC Singen
Samstag, 17.02.2024 – 14:30Uhr

TTV Burgstetten – TV St.Georgen
Sonntag, 18.02.2024 – 15:00Uhr

Mit dem Derby vor heimischer Kulisse starten die Damen des TV St.Georgen am kommenden Samstag in das Tischtennisreiche – Wochenende. Um 14:30Uhr steigt das Duell gegen die Hegauerinnen des TTC Singen.
Die Gäste mussten die komplette Vorrunde auf ihre Nummer 1, Katharina Rehorek verzichten, welche vermutlich in der Rückrunde wieder einsteigen wird.
Ähnlich ging es den Damen aus Burgstetten, die es in der Vorrunde noch härter getroffen hatte und sowohl auf ihre Spitzenspielerin und ehemalige Nationalspielerin, Fulya Yildirim, als auch auf ihre Nummer 2 verzichten mussten.
In beiden Begegnungen gehen die Schwarzwälderinnen als Underdog an die Tische, insbesondere wenn sowohl der TTC Singen als auch der TTV Burgstetten wieder aus dem vollen schöpfen können.
Das Damen-Team rund um Trainer Bernd Pacher wird wieder spielerisch alles abrufen müssen, um den Gegenerinnen Paroli bieten zu können.

Kategorien
Aktuelle Kategorien Herren 1 2023/2024 Saison 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Unentschieden im Derby gegen Mönchweiler

Im zweiten Punktspiel der Rückrunde musste der TVS I im Derby zuhause gegen den TTSV Mönchweiler I antreten. Die Erste musste dabei auf die beiden Urlauber Matze und Tobias verzichten. Als Ersatz spielte Micha mit. In den Doppeln gingen wir gleich mal auf Risiko und tauschten zwei Doppel aus. Bernd und Daniel spielten im Doppel 1 gegen Ramesh/Walter und gewannen souverän mit 3:1. Matthias/Azeez spielten wieder gut, mussten sich aber mit 1:3 gegen Koch/Schifferdecker geschlagen geben. Christian/Micha hatten als Doppel 3 dann die schwierige Aufgabe gegen Köstner/Suzuki. Mit einem 3:1 Sieg erspielten sie dann die Führung nach den Doppeln.

Im vorderen Paarkreuz gewann Bernd knapp mit 3:2 gegen Schifferdecker, der dieses Spiel eigentlich für sich hätte entscheiden müssen. Matthias verlor mit 0:3 gegen Koch. Im mittleren Paarkreuz setzen sich Azeez gegen Walter mit 3:1 durch und Christian gegen Ramesh mit 3:0. Es stand 5:2. Das hintere Paarkreuz musste leider Federn lassen. Daniel konnte das sehenswerte Spiel gegen Suzuki leider nicht gewinnen und verlor knapp im Fünften zu 9. Micha könnten gegen Köstner nicht sehr viel ausrichten und verlor 1:3. Es stand 5:4 und alles deutete auf ein langes Spiel hin.

In der zweiten Runde im Spitzenspiel gewann Bernd gegen Koch seit Langem mal wieder mit 3:1. Im verrücktesten Spiel des Abends mit sensationellen Ballwechseln konnte sich Matthias im fünften Satz mit sage und schreibe 23:21 gegen Schifferdecker durchsetzen. Matthias wehrte bestimmt 10 Matchbälle ab. Es stand nun 7:4. In der Mitte konnte Christian auch souverän sein zweites Spiel gegen Walter mit 3:1 gewinnen. Azeez hatte gegen Ramesh schon den Sieg auf dem Schläger nachdem er bereits mit 2:0 in den Sätzen führte. Doch Ramesh drehte auf und gewann noch 3:2. Es stand 8:5 für den TVS. Auch in der zweiten Runde hinten gelang dem TVS kein Sieg und beide Spiele von Daniel gegen Köstner und Micha gegen Suzuki gingen mit 1:3 verloren. Das Schlussdoppel sollte entscheiden. Bernd und Daniel fingen sehr stark an und lagen schnell mit 11:4 und 11:7 vorne. Doch dann packten Koch und Schifferdecker ihre Angriffsbälle aus und holten sich den 3:2-Sieg zum 8:8 Endstand nach 4 Stunden und 10 Minuten. Ein Wahnsinnsspiel, welches genau die umgekehrten Vorzeichen aus der Vorrunde hatte, als Mönchweiler bereits 8:4 führte und es am Ende auch 8:8 ausging. So macht Tischtennis Spass. Für die 10 Zuschauer war es auch ein spannendes Spiel.

Kategorien
Herren 1 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Sieg der Ersten gegen Weisweil

Zum ersten Rückrundenspiel der Saison 2023/2024 musste der TVS 1 in Weisweil antreten. Das Kellerduell Vorletzter gegen den Letzten versprach spannend zu enden, da Weisweil nach wie vor auf die Nummer 1 Jakob verzichten musste und somit in den tabellenkeller gerutscht ist.

In den Doppeln setzte sich der TVS 1 gleich unerwartet mit 3:0 ab. Alle drei Weisweiler Doppel wurden ungefähr gleich stark aufgestellt und das konnten die Bergstädter ausnutzen. Matthias und Azeez setzten sich knapp gegen das Spitzendoppel Engler/Bergbach mit 3:2 durch. Bernd und Tobias gewannen 3:1 gegen Schanzlin/Uwe Jakob und Christian/Daniel gewannen 3:0 gegen Fischer/Unterlauf.

Im vorderen Paarkreuz spielte Engler gegen Tobias 3:0 und Bernd gewann gegen Fischer mit 3:1. In der Mitte kämpfte sich Azeez nach 0:2 Satz-Rückstand gegen Schanzlin zurück ins Spiel und drehte einen 3:7-Rückstand im Entscheidungsatz noch mit 11:7. Eine tolle Leistung. Matthias hatte gegen die Linkshänder-Topspins von Uwe Jakob seine Probleme und musste sich 3:1 geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz verlor Daniel überraschend gegen Bergbach mit 2:3. Christian gewann gegen Unterlauf problemlos mit 3:0. Somit stand es 6:3 für den TVS 1.

In der zweiten Runde musste Bernd im Spitzenspiel gegen Engler ran. Es war ein hitziges Spiel mit tollen Ballwechseln, welches Engler mit 3:1 für sich entschied. Tobias hatte gegen Fischer in drei knappen Sätzen -10,-9,-11 das Nachsehen. Es wurde immer enger. Ein Sieg musste unbedingt her, um sich gegen den Abstieg zu stemmen.

Es folgten dann zum Glück drei Siege für den TVS 1. Matthias gewann 3:1 gegen Schanzlin und Azeez zeigte wieder eine tolle Leistung beim 11:9 Sieg im Entscheidungssatz gegen Uwe Jakob. Christian macht dann beim ungefährdeten 3:0 Sieg gegen Bergbach den Sack zu.

Nächstes Wochenende kommt es zum Derby gegen Mönchweiler in der eigenen Halle.

Kategorien
Herren 1 2023/2024 Saison 2022/2023 TV St. Georgen Tischtennis

Sieg gegen Mönchweiler, Niederlage gegen Hüfingen im A-Pokal

Traditionell fand die Ausspielung der Halbfinale und Finale um den Bezirkspokal in Schonach statt.

Wir mussten bei den Herren A im Halbfinale gegen den Lokalrivalen Mönchweiler antreten. Durch Siege von Bernd gegen Schifferdecker (3:1) und Matthias gegen Ramesh (3:1) konnten wir gleich mit 2:0 in Führung gehen. Auch Azeez erwischte gegen Walter einen guten Start und lag mit 2:0 in Front. Aber im Laufe des Spiels kam sein Gegner immer besser in Fahrt und konnte das Match noch in fünf Sätzen drehen. Bernd und Matthias konnten durch einen 3:1-Sieg im Doppel den alten Abstand wieder herstellen. Durch ein deutliches 3:0 gegen Ramesh schaffte Bernd den entscheidenden Punkt zum 4:1-Sieg.

Im Finale ging es direkt im Anschluss gegen die Verbandsliga-Mannschaft des TuS Hüfingen. In diesem Team standen mit Marc Hackenjos und Jan Walter zwei Spieler, die in der Vergangenheit auch schon das TVS-Trikot trugen. Alle drei Einzelspiele gingen in den Entscheidungssatz. Leider zogen die St. Georgener aber dreimal knapp den Kürzeren und so lag Hüfingen bereits mit 3:0 in Front. Auch im Doppel konnten Bernd und Matthias das Spiel nicht mehr drehen und so stand am Ende ein 0:4 als Ergebnis auf der Anzeigetafel. Gratulation an den TuS Hüfingen.

Ein Dank an die Jugendabteilung, die in großer Zahl in Schonach dabei war und uns unterstützt hat.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Ärgerliche Derbyniederlage in Mönchweiler

Jungen 19 Bezirksliga
TTSV Mönchweiler – TV St. Georgen
Montag, 29.01.2024

Am Montagabend ging es für uns nach Mönchweiler. Nach einem Sieg in der Hinrunde waren wir positiv gestimmt und kannten unsere Gegner schon. Allerdings war uns auch klar, dass wir die gegnerische Mannschaft nicht unterschätzen dürfen. Wir entschieden uns, unsere Doppel zu tauschen und unser eigentliches Doppel 1 als 2. Doppel spielen zu lassen. Beim Doppel 1 hatten wir uns eigentlich wenig Chancen errechnet, gingen dann aber doch entgegen unserer Erwartungen mit einer 2:0-Satz-Führung in den dritten Satz. Diesen verloren wir leider knapp, genauso wie die nächsten beiden Sätze. Das 2. Doppel gewannen wir klar mit 3:0 was nach den beiden Spielen ein Zwischenstand von 1 zu 1 bedeutete. In den beiden Einzelpartien im Anschluss waren Leo und Jann zwar gut gefordert, konnten ihre Stärken aber ausspielen und gewannen damit beide Partien. Die weiteren Einzelpartien verliefen Kopf an Kopf, wobei sich leider nur noch Leo behaupten konnte. Besonders das letzte Einzel von Moritz war sehr ärgerlich, da er zuvor mit 2:0 geführt hatte. Das Resultat am Ende eine 6:4-Niederlage in Mönchweiler.
Nun heißt es: Kopf hoch, weitermachen und es im nächsten Spiel besser machen.

Kategorien
Damen 2023/2024

Geburtstagskuchen und Sekt anstatt Sieg

Tischtennis, Oberliga Damen:
ESV Weil am Rhein 2 – TV St.Georgen
Sonntag, 28.01.2024 – 13:00Uhr

Einen klassischen Fehlstart legten die Damen aus St.Georgen zum Rückrundenauftakt hin. Bereits in den Doppeln zeichnete sich ab, dass die Schwarzwälderinnen nicht vom Glück verfolgt sein werden. Die hohen Führungen konnten die Bergstädterinnen nicht nutzen, so dass sie mit 0:2 in die erste Einzelrunde starten mussten.
Nachdem Jana ihre Satzführungen mehrmals nicht nutzen konnte und auch Natalie das nachsehen hatte, standen die TVS – Damen direkt mit dem Rücken an der Wand.
Auch Mareike und Saskia mussten dann im Anschluss den Gastgeberinnen gratulieren.
Auf ein Neues stiegen Jana und Natalie in die Boxen, jedoch wieder mit viel Pech in den entscheidenden Momenten.
Saskia konnte dann in dem letzten Match doch noch den Ehrenpunkt erspielen, sodass nach knapp 2,5 Stunden Spielzeit eine bittere 1:9 Niederlage auf der Spielstandsanzeige stand.

Verletzungsbedingt muss das Team vorerst auf Top – Spielerin Anastasiia verzichten. Nach einer zweiwöchigen Spielpause geht es für die Damen nach der 5. Jahreszeit direkt mit einem Doppelspiel – Wochenende und hoffentlich einer gesunden Anastasiia weiter.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Rückrundenauftakt nach Maß!

Jungen 19 Bezirksliga
TV St. Georgen – TV Neustadt II
Freitag, 26.01.2024

Am Freitag startete die Rückrunde für die U19-Mannschaft des TVS. Nach der erfolgreichen Hinrunde und der damit verbundenen Qualifikation für die Meisterrunde sind die Ziele eher bescheiden formuliert. So auch direkt gegen den TV Neustadt II, der seine Hinrunde ebenfalls als Vizemeister abschloss und sich nur ihrer Erstabstellung geschlagen geben musste. Dennoch konnten direkt die beiden Doppel Leo/Bhavan und Jann/Paul ihre Spiele gewinnen, sodass man mit der Führung im Rücken in die Einzel starten konnte. Auch dort ging es überraschend deutlich weiter, sodass nach der ersten Einzelrunde ein 6:0 und der damit verbundene Sieg auf der Anzeigetafel stand. Anschließend folgten weitere starke Spiele. Lediglich Leo musste sich im zweiten Einzel knapp nach fünf Sätzen geschlagen geben, während Jann, Paul und Bhavan den Abend ungeschlagen bewältigten. Damit stehen wir nun nach dem ersten Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz und haben direkt ein Ausrufezeichen gegen einen durchaus harten Konkurrenten gesetzt. Dennoch heißt es sich nicht auszuruhen, denn am Montag wartet in Mönchweiler direkt der nächste starke Gegner, der in der Hinrunde knapp mit 6:4 besiegt werden konnte. Jedoch heißt das nichts und am Montag geht es wieder von Null los.

Kategorien
Damen 2023/2024

Rückrundenstart für Damen

Tischtennis, Oberliga Damen:
ESV Weil 2 – TV St.Georgen
Sonntag, 28.01.2024 – 13:00Uhr


Für die Damen des TV St.Georgen steht am kommenden Sonntag der Rückrundenauftragt beim ESV Weil 2 im Terminkalender. Um 13:00Uhr steigen die Bergstädterinnen das erste Mal gemeinsam im Jahr 2024 wieder in die Boxen.
Eine besondere Stärke der Damen aus dem Dreiländereck ist die ausgeglichene Spielstärke innerhalb der Mannschaft. Deutlich wird dies vor allem, wenn die Aufstellung aus der Vor – und Rückrunde verglichen wird. Die in der Vorrunde noch an Position eins aufgestellte Ukrainerin Mariia Osypenko wird nun als Nummer vier gelistet.
Auch deshalb wird den Schwarzwälderinnen zum Rückrundenstart direkt alles abverlangt. Außerdem startete die Bundesligareserve aus Weil direkt mit einem 3 Punkte Wochenende in das neue Jahr 2024 und wird deshalb mit Rückenwind an den Tisch gehen.
Es heißt für die TVS – Damen direkt kämpfen und das beste Tischtennis-Können abrufen, um bei den Gastgeberinnen gegenhalten zu können.

Kategorien
Herren 1 2023/2024 TV St. Georgen Tischtennis

Auch im letzten Spiel gegen Mimmenhausen war nichts drin!

Schon die Anfahrt nach Mimmenhausen aus der Bergstadt hatte es in sich. Matthias musste zuerst einmal sein Auto ausgraben und kam eine Viertelstunde zu spät. Nach einer schneereichen Fahrt mit dem Schneider-Firmenbus kamen wir am schneeverwehten Bodensee in der kleinen Schulhalle an. Die drei jungen Wilden und die drei alten Hasen aus Mimmenhausen waren schon heiss auf einen harten Kampf gegen den TVS I, um danach den Vorrundenabschluss zu feiern. Der TVS ging enthusiastisch in die Doppel und versuchte sich mit den ursprünglichen Doppelpaarungen wieder auf die Erfolgsspur zu bringen. Bei Bernd und Tobias sah das serh gut aus gegen Hermann/Ehinger. Nach einer guten 2:1 -Satzführung ließ die Konzentration nach und sie verloren das Spiel mit 2:3. Matthias und Azeez spielten gegen Beck/Häge ganz gut mussten sich aber trtzdem mit 0:3 geschlagen geben. Christian und Daniel wollten sich für die knappe Niederlage in der Relegation revanchieren und zeigten gegen Hermann / Widmer ein tolles Spiel, welches sie am ende mit 3.1 gewannen. Matthias musst sich gegeb beck mit 1:3 geschlagen geben und Bernd verlor überraschend deutlich gegen Hermann Leon mit 0:3. Im mittleren Paarkreuz zeigte Häge seine Klasse gegen Tobias und gewann mit 3:0. Azeez spielte abermals ein super schönes Angriffsspiel gegen Hermann. Am Ende behielt aber Hermann die Oberhand und siegt mit 3:1. Im hinteren Paarkreuz erspielte Christian den einzigen knappen Einzelsieg mit 3:2 gegen Ehinger. Daniel musste sich Widmer mit 0:3 geschlagen geben.

Auch in der zweiten Runde im vorderen Paarkreuz war nichts zu holen. Es waren zwar zwei schöne Spiele aber sowohl Bernd gegen Beck als auch Matthias gegen Hermann verloren mit 1:3. Am Ende stand ein 2:9 auf der Ergebnistafel. Zu wenig für einen Klassenerhalt. Dafür gab es Wurstsalat und Fassbier in der Halle und wir hatten alle zusammen einen schönen Abschluss der Vorrunde. Vielen Dank für die Einladung. Das muss in der Rückrunde besser werden. Am 3.2.24 geht es weiter gegen Weisweil.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Kampflos zur Vize-Herbstmeisterschaft

Jungen 19 Bezirksliga
TV St. Georgen – RV Erdmannsweiler
Freitag, 01.12.2023

Am Freitag stand, oder besser hätte, das letzte Hinrundenspiel gegen RV Erdmannsweiler angestanden. Am frühen Nachmittag erreichte uns die Nachricht, dass der Gegner aufgrund von einer kurzfristigen Verletzung nicht antreten kann. Somit wird das Spiel mit 10:0 für uns gewertet. Wir hätten das aber lieber selbst an der Platte entschieden. Nach der Hinrunde in der Bezirksliga B VR stehen wir nun mit 12:2 Punkten und +32 Spielen nur einen Punkt hinter dem TTC Bräunlingen (13:1) auf Platz zwei. Wir mussten uns lediglich dem deutlich stärkeren Tabellenführer geschlagen geben. Mit diesem Ergebnis ziehen wir souverän in die Meisterrunde der Bezirksliga ein, in der die jeweiligen Top 4 der Bezirksliga A und B in der Rückrunde die Meisterschaft ausspielen.
Die Zeit des ausgefallenen Spiels nutzten wir für ein paar interne Mannschaftsduelle, sowie zahlreiche Runden Rundlauf und Vierertisch. Außerdem fieberten wir bei einem kleinen Abendessen bestehend aus Pizza und Kebab beim Pokalspiel unserer Dritten mit.
Neben unseren Leistungen in der Liga, durfte sich die Jugendabteilung diesen Herbst auch über mehrere Podestplätze und den Doppeltitel von Jann und Lenny bei den Bezirksmeisterschaften sowie die Teilnahme von drei Schützlingen an den Regionsmeisterschaften in Wehr freuen. Außerdem grüßt die U 15 Mannschaft in der Bezirksliga ungeschlagen mit 10:0 Punkten von Platz 1.
Mit Aleksandra, Lukas, Danny und Paul konnten auch vier Neulinge, teils mehr, teils weniger Spiele und Turniere für den TVS bestreiten, was uns alle sehr gefreut hat.
Wir bedanken uns bei unseren Trainerinnen und Trainern ohne die diese erfolgreiche Hinrunde sicher nicht so gelaufen wäre und auch bei unseren Eltern, die immer ein wichtiger Teil im Sport sind.
Nach der Weihnachtszeit geht es dann im neuen Jahr für uns wieder weiter, wo dann der Kampf um die Meisterschaft beginnt.
Bis dahin wünschen wir euch allen eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Eure U19-Mannschaft

Kategorien
Damen 2023/2024

Damen sind Vize – Herbstmeister

TTC Ketsch – TV St.Georgen
Samstag, 02.12.2023 – 18:00Uhr

Bei eisigen Temperaturen in der Sporthalle sind die Damen aus St.Georgen schnell auf Betriebstemperatur gekommen und konnten das letzte Vorrunden-Spiel mit einem überraschend hohen 8:2 Sieg für sich entscheiden.
Mit zwei starken Eingangsdoppeln konnten die Schwarzwälderinnen direkt den Grundstein legen. Während Jana/Natalie nach einer 2:0 Satzführung erst im entscheidenden fünften Satz den Sack zumachen konnten, ließen Anastasiia/Mareike nichts anbrennen und gewannen souverän mit 3:0. Mit einer 2:0 Führung im Rücken stiegen Anastasiia und Jana für die Einzel in die Box. Anstasiia konnte mit 3:1 gewinnen. Nach einem 0:2 Rückstand kämpfte sich Jana in den Entscheidungssatz, in dem sie dann jedoch knapp der Gastgeberin unterlag. Einen ähnlichen Spielverlauf hatte auch Natalie, die ebenfalls ihr Einzel verlor. Erfolgreicher für die TVS – Damen war hingegen Mareike, die nach vier engen Sätzen die 4:2 Führung der Bergstädterinnen erspielte. Im weiteren Spielverlauf konnte Anastasiia das 5:2 erkämpfen. Natalie und Jana machten mit ihren fast zeitgleichen Siegen dann den Deckel drauf. Im letzten Spiel des abends punktete Mareike dann nochmals zum 8:2 Entstand.
Die Punkte für den TV St.Georgen erspielten die Doppel Anastasiia/Mareike, Jana/Natalie, Anastasiia(2), Jana, Natalie und Mareike (2).
Nach einer nahezu perfekten Vorrunde überwintern die Bergstädterinnen auf dem überraschenden zweiten Tabellenplatz und sicherten somit die Vize – Herbstmeisterschaft.

Kategorien
Damen 2023/2024

Damen gastieren zum Vorrundenabschluss

Oberliga Damen:
TTC Ketsch – TV St.Georgen
Samstag, 02.12.2023 – 18:00Uhr

Am kommenden Samstag steigen die Damen des TV St.Georgen zum Vorrundenabschluss beim TTC Ketsch in die Boxen.
Die gut eingespielte Mannschaft aus Ketsch ist bekannt im Schwarzwald – schon des Öfteren kam es zu hart umkämpften Partien bei denen der Sieger oft wechselte. Vor allem das ausgeglichene Spielniveau innerhalb der Mannschaft stellt die TVS – Damen vor eine herausfordernde Aufgabe. Die Rhein-Neckar Damen kämpfen, wie die Schwarzwälderinnen auch, um den Klassenerhalt, weshalb mit viel Gegenwehr zu rechnen ist.
Für einen erfolgreichen Vorrundenabschluss werden die Bergstädterinnen somit nochmals alles in die Waagschale werfen und ihr bestes Tischtennis zeigen müssen.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

U19 zeigt Reaktion

Jungen 19 Bezirksliga
TTC Bräunlingen – TV St. Georgen
Donnerstag, 23.11.2023

Jungen 19 Bezirksliga
TV St. Georgen – TTSV Mönchweiler
Freitag, 24.11.2023

Spiel Jugend U19 gegen TTC Bräunlingen

Am 23.11 fuhren wir motiviert nach Bräunlingen zum Auswärtsspiel. Hier wartete der Tabellenführer auf uns. Nach der Einführungsrede ging es los. Wir verloren leider die beiden Doppel, aber wir haben weitergekämpft. Die nachfolgenden 7 Spiele gingen jedoch allesamt an das Heimteam. Aber im letzten Einzel hat Bhavan alles gegeben und brachte den Endstand von 0:9 auf 1:9.

Spiel Jugend U19 gegen TTSV Mönchweiler

Am nächsten Tag stand das nächste Heimspiel gegen Mönchweiler an. Nach der Niederlage von gestern, wollten wir alles geben und gingen hoch motiviert ins Spiel. Nach den Doppeln stand es 1:1. Nach den ersten beiden Einzeln stand es 2:2 und so ging es weiter, bis wir 6:4 gewannen. Nun freuen wir uns auf das letzte Spiel der Vorrunde gegen Erdmannsweiler.

Kategorien
Damen 2023/2024

Arbeitssieg in Lützenhardt

Oberliga Damen:
TTC Lützenhardt 1976 – TV St.Georgen
Samstag, 25.11.2023 – 16:00Uhr

Knapp drei Stunden mussten die Damen des TV St.Georgen hart kämpfen, bis der 7:3 Erfolg über den TTC Lützenhardt klar war.
Den Grundstein legten die TVS – Damen direkt zu Beginn der Partie. Das Doppel Mareike/Lara konnten sich klar durchsetzen, während Anastasiia/Jana über die volle Distanz mussten, bevor ein 2:0 Zwischenstand auf der Anzeigetafel stand.
In den darauffolgenden Einzeln siegte Anastasiia, während Jana der Favoritin gratulieren musste. Mareike und Lara erspielten dann den 5:1 Zwischenstand.
Auch Anastasiia unterlag im Anschluss der Topspielerin der Gäste. Jana konnte ihre Führung erneut nicht nutzen und musste nach fünf Sätzen der Gastgeberin gratulieren. So stand es 5:3 als Mareike und Lara wieder in die Box stiegen. Mareike lag direkt 0:2 hinten, während Lara zunächst eine 2:1 Führung erspielte. Beide Einzel wurden nochmal spannend, ehe die Schwarzwälderinnen dann den Entscheidungssatz gewinnen konnten.
Mit nun 9:5 Punkten stehen die Bergstädterinnen gut da, bevor es nächstes Wochenende ein letztes Mal in dieser Vorrunde in die Box geht.
Den Sieg erarbeiteten die beiden Doppel Anastasiia/Jana, Mareike/Lara, Anastaiia, Mareike (2) und Lara (2).

Kategorien
Aktuelle Kategorien Herren 1 2023/2024 Saison 2022/2023

Bittere Niederlage gegen Ottenau II – Absturz

Die erste Mannschaft des TVS verlor am Samstag im Abstiegskampf gegen die zweite Mannschaft der Spielvereinigung aus Ottenau. Am ersten Wintertag diesen Jahres mussten die Ortenauer in die Bergstadt fahren und hatten bei den Schneeverhältnisssen nicht die einfachste Anfahrt. Komplett und motiviert starteten beide Mannschaft in das Spiel. Die Ottenauer konnten nach den Doppeln mit 2:1 in Führung gehen. Bernd und Tobias siegten in 5 Sätzen gegen Mungenast/Hermann. Matthias und Azeez mussten sich mit 0:3 gegen das Spitzendoppel Graf/Pongracz geschlagen geben. In den ersten beiden Sätzen war sogar was drin. Christian und Daniel hatten keine Chance gegen und verloren 0:3 gegen Herz/Kirchner. Unser vorderes Paarkreuz machte seine Hausaufgaben und holten insgesammt 3 von 4 Punkten. Bernd gewann beide Spiele mit 3:1 gegen Graf und Mungenast. Matthias verlor 0:3 gegen Graf und gewann hauchdünn mit 12.10 im fübften Satz gegen Mungenast. In der Mitte versuchte Tobias gegen Hermann und Pongracz sein Spiel zu finden, hatte aber am Ende keine Mittel und unterlag in beiden Spielen. Azeez findet immer besser ins Spiel und hatte zwei tolle Spiele. Gegen Pongracz musste er sich in 5 Sätzen geschlagen geben und gegen hermann gewann er in 5 Sätzen. Im hinteren Paarkreuz war der Drops gleich gelutscht und alle 3 Spiele gingen mit 0:3 an Ottenau. Hier war der Unterschied an diesem Abend zu groß. Gratulation an Ottenau. Nächsten Samstag geht es nach Mimmenhausen.

Kategorien
Damen 2023/2024

Damen gastieren in Lützenhardt

Tischtennis, Oberliga Damen:
TTC Lützenhardt 1976 – TV St.Georgen
Samstag, 25.11.2023 – 16:00Uhr

Am kommenden Samstag werden die Schwarzwälderinnen zum Mit-Abstiegskonkurenten nach Lützenhardt reisen.
Mit Klara Misurak wartet dort eine der besten Spielerinnen der Liga. Die Angriffsspielerin kann aktuell eine starke 7:3 Bilanz im vorderen Paarkreuz aufweisen. Stärke der Gastgeberinnen ist vor allem das ausgeglichene Spielniveau von Position zwei bis vier.
Bereits vorletzte Saison kam es zum Showdown mit den Damen aus Lützenhardt, bei dem sich die Bergstädterinnen nur in der Rückrunde knapp durchsetzen konnten. Die Damen aus St.Georgen rechnen mit einem Duell auf Augenhöhe, in welches sie mit Mut und kreativem Spielwitz gehen möchten. Ein weiteres Mal werden sie um wichtige Punkte im Klassenerhalt kämpfen.

Kategorien
Herren 2 2023/2024

Sieg der Herren 2 gegen ungeschlagenen TV Neustadt

Zu Gast war der bisher in der Bezirksliga ungeschlagene TV Neustadt, der als Aufsteiger unter anderem mit einem Unentschieden gegen Tabellenführer Riedöschingen aufhorchen ließ.

Eine klare Sache war es für die ersten beiden Doppel: Michael Hess/Marco Scudieri gewannen genau so klar gegen Winterhalder/Meier, wie Christoph Rosenfelder/Patrick Hartmann gegen Kaiser/Kraus verloren. Frank Schreiber/Michael Kuner sorgten dann aber gegen Kirmair/Kirmair für die wichtige Führung nach Doppeln.

Michael H. konnte sich knapp gegen Winterhalder durchsetzen. Christoph, der sich nach langer Spielpause nach Kräften gegen Kaiser wehrte, verlor dennoch trotz Satzgewinn. 4 Siege in Folge von Marco knapp gegen Kraus und jeweils 3:0 von Frank gegen Kirmaier, A., Patrick gegen Meier und Michael K. gegen Kirmair L., sorgten dann aber bereits für einen an sich beruhigenden 7:2 – Vorsprung. Spannung kam dann aber doch noch mal auf durch die Niederlagen von Michael H. gegen Kaiser und Christoph gegen Winterhalder sowie 2 hauchdünnen Siegen von Frank und Marco, die sich mit einer Gala-Vorstellung auch gegen Kraus und Kirmair, A. durchsetzten.

Trotz bereits 11 eingesetzter Spieler/-innen gelingt es den Herren 2 immer wieder, den Kampf um die Punkte erfolgreich zu gestalten. Die Aussicht auf ein gemütliches Ausklingen bei Krescho tut sein Übriges und so ist der Blick auf die Tabelle eine helle Freude, auch wenn dies nur eine Momentaufnahme sein wird.

Kategorien
Damen 2023/2024

Damen ärgern Tabellenführer

Tischtennis, Oberliga Damen:
Tischtennis Frickenhausen – TV St.Georgen
Samstag, 18.11.2023 – 14:30Uhr

Genau 2h 30min kämpften die Damen aus St.Georgen gehen den Tabellenführer aus Frickenhausen. Völlig überraschend stand dann ein 5:5 auf der Anzeigetafel, nachdem der letzte Ball gespielt war.
Schon zu Beginn konnte das Doppel Mareike/Lara eine 16:0 Doppelbilanz der Gegnerinnen verhindern. Im Entscheidungssatz setzte sich das Schwarzwald – Duo knapp mit 11:9 durch und bescherte den Gästen somit die erste Doppelniederlage überhaupt dieser Saison.
Anastasiia konnte in ihrem Einzel direkt nachziehen und brachte die TVS – Damen mit 2:1 in Führung, ehe sie Jana wieder aus der Hand gab. Beim Zwischenstand von 2:2 zeigte Mareike ihr ganzes können und brachte die Bergstädterinnen erneut in Führung, während Lara ihrer Gegnerin gratulieren musste. In der zweiten Einzelrunde führt Jana bereits 2:0, zog dann aber im Entscheidungssatz doch noch den kürzeren. Am Nebentisch lieferten sich Anastasiia und Hong einen harten Kampf, den die St.Georgenerin jedoch knapp verlor. Mit dem Rücken an der Wand stiegen Mareike und Lara wieder in die Boxen und erspielten aus dem zwischenzeitlichen 3:5 das überraschende 5:5 Unentschieden.
Die Bergstädterinnen sind die einzige Mannschaft, die gegen den Tabellenführerer aus Frickenhausen in der Vorrunde punkten konnten.
Den Punktgewinn erspielten das Doppel Mareike/Lara, Anastasiia, Mareike (2) und Lara.

Kategorien
Herren 1 2023/2024 Saison 2022/2023

Sieg der Ersten gegen Weisweil

Eine stark ersatzgeschwächte Weisweiler Mannschaft trat in St. Georgen an. Letzter gegen Vorletzter. Weisweil musste auf alle Spieler der ersten Mannschaft wegen Krankheit verzichten und mit einem Teil der zweiten und dritten Mannschaft eine 9:0 Niederlage hinnehmen. Das Spiel war nach 1 Stunde und 32 Minuten bereits zu Ende. Die einzelnen Ergebnisse gibt es hier:

myTischtennis.de – click-TT – TTBW 2023/24 – Herren Landesliga Gr. 5 – Spielbericht: TV St.Georgen : TTC Weisweil

Kategorien
Damen 2023/2024

Tabellenführer zu Gast im Schwarzwald

Tischtennis, Oberliga Damen:
TV St.Georgen – Tischtennis Frickenhausen
Samstag, 18.11.2023 – 14:30Uhr


Am kommenden Samstag findet das letzte Heimspiel der Vorrunde 23/24 für die Oberliga-Damen aus St.Georgen statt. Gastieren werden die Damen des Tischtennis Frickenhausen, welche aktuell mit 14:0 Punkten unangefochten an der Tabellenspitze stehen. Nur zwei Mannschaften kamen bislang über ein 1:9 bzw. 2:8 hinaus, was die eindeutige Überlegenheit gegenüber der restlichen Liga klar zum Ausdruck bringt.

In den letzten Jahren konnten die Bergstädterinnen immer wieder gegen die Damen des Landkreises Esslingen punkten. Nachdem sich diese jedoch mit Chen Hong, der besten Spielerin der Liga und Mutter von amtierendem Europameister Dang Qiu nochmals deutlich verstärkt haben, ist ein Punktgewinn nahezu unmöglich.

Kämpfen und teuer verkaufen lautet somit das Motto für die TVS – Damen am kommenden Samstag.

Kategorien
Damen 2023/2024

Chancenlos gegen Burgstetten

Tischtennis, Oberliga Damen:
TV St.Georgen – TTV Burgstetten
Sonntag, 12.11.2023 – 14:00Uhr

3:7 mussten sich die Damen aus St.Georgen am Sonntag den stark aufspielenden Gegnern aus Burgstetten geschlagen geben. Das Doppel Lara / Saskia musste ihren Gegnerinnen gratulieren, während zeitgleich Anastasiia / Jana in einem spannenden Match im Entscheidungssatz 13:11 die Oberhand behielten.
In den darauffolgenden Einzeln gewann Anastasiia, während sich Jana der Abwehrspezialistin geschlagen geben musste. Lara machte dann den letzten Punkt, ehe alle weiteren vier Partien an die Gäste gingen.

Für St.Georgen punkteten das Doppel Anastasiia / Jana, Anastasiia und Lara.
Nach der 3:7 Niederlage stehen die Bergstädterinnen nun mit 6:4 Punkten auf dem 3. Platz. Am kommenden Wochenende werden die TVS – Damen den Tabellenführer aus Frickenhausen begrüßen.

Kategorien
Herren 1 2023/2024

Das Spiel gegen Mühlhausen II ist leider ausgefallen!

Der TVS I hätte sich die Fahrt nach Mühlhausen sparen können. Nach 1:52 Minuten stand es 0:9. Um den Abend auf gleichem Niveau abzuschließen, half nur ein Essen beim Mc Donalds in Engen. Nächste Woche muss wieder einmal ein Erfolg gegen Weisweil her.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Kantersieg gegen dezimierte Gäste

Jungen 19 Bezirksliga B VR
TV St. Georgen – TTC Schonach
Freitag, 10.11.2023

Am Freitagabend war der Nachwuchs des TTC Schonach auf dem Rupertsberg zu Gast. Da die Gäste bisher noch keinen Sieg einfahren konnten, war die Favoritenrolle schnell verteilt. Diese bestätigte sich zudem, als die Jungs vom TTC Schonach zu dritt die Halle betraten. Nachdem nach langem Hin und Her endlich die Aufstellung der Jungs aus der Bergstadt feststand (dank der genialen Erfindung des Zufallsgenerators), konnte in das Eingangsdoppel gestartet werden. Hier gingen Moritz und Danny für den TVS an die Platte, die den einzigen Satz des Abends abgaben, die Gegner insgesamt jedoch souverän in 4 Sätzen besiegten. Die nachfolgenden 9 Einzel gingen allesamt mit jeweils 3:0 an die Jungs vom TVS. So stand am Ende ein rundum überzeugender 10:0-Sieg auf der Anzeigetafel.

Für den TVS auf Punktejagd gingen im Einzel:

Leo Eckerle
Jann Waßmer
Bhavan Sritharsan
Paul Burt

Am 23.11. steht das nächste Spiel an, wo uns der direkte Verfolger TTC Bräunlingen empfangen wird.

Kategorien
Damen 2023/2024

Vorbericht Damen – TV St. Georgen – TTV Burgstetten

Tischtennis, Oberliga Damen:
TV St.Georgen – TTV Burgstetten
Sonntag, 12.11.2023 – 14:00Uhr

Nach einer zweiwöchigen Spielpause werden die St.Georgenerinnen am kommenden Sonntag um 14:00Uhr die Damen aus dem Rems-Murr-Kreis vor heimischer Kulisse begrüßen. Die Gäste des TTF Burgstetten sind allesamt sehr erfahrene Oberliga – Spielerinnen. Besonders die Abwehrspeziallistin und frühere Bundesligaspielerin, Jutta Ernst, hat in den vergangenen Jahren einigen Spielerinnen deren Grenzen aufgezeigt. Die Damen aus Burgstetten sind in dieser Saison bislang immer ohne das vordere Paarkreuz aufgelaufen, weshalb die Mannschaft aktuell in der unteren Tabellenhälfte zu finden ist.
Doch auch ohne die beiden Topspielerinnen der Gäste, welche erst in den vergangenen zwei Saisons dazugestoßen sind, konnten die Bergstädterinnen nahezu nie gegen diese Mannschaft punkten.
Trotz allem werden die TVS – Damen aber wieder alles daran setzen, Paroli zu bieten.

Kategorien
Herren 2 2023/2024

Mannschaftlich geschlossene Leistung bei Sieg gegen Erdmannsweiler

Nach der Klatsche gegen Klettgau und dem überraschenden Sieg gegen DJK Villingen II stand in der Bezirksliga das Derby gegen Erdmannsweiler an.

Aufgrund der Aufstellungen hatten wir schon Hoffnung, den ein oder anderen Punkt mitzunehmen. Daß wir aber nach den ersten beiden Doppeln mit 2:0 in Führung gehen – damit war nicht zu rechnen. Hackenjos/Hess gewannen mit 3:1 gegen Etter/Etter aber Schreiber/Jäckle gewannen überraschend mit 3:2 gegen das Spitzendoppel Barth/Schwarzwälder. Ein Big-Point war gesetzt, auch wenn Scudieri/Kuner hauchdünn gegen Müller/Widua verloren.

Daniel gewann in 4 Sätzen gegen Etter, M. während Michael H. chancenlos gegen Barth war. Dann erhöhte aber Frank mit einem Sieg gegen Schwarzwälder und Marco im 5. Satz gegen Etter, S. auf einen Zwischenstand von 5:2. Dieser Vorsprung wurde durch Siege von Michael K. gegen Müller und Michael H. gegen Etter, M. bei 2 Niederlagen von Andreas (zu 10 im 5.) und Daniel gegen Barth aber noch verteidigt. Eng wurde es dann noch einmal durch die knappe Niederlage von Frank gegen Etter, S. und dem 0:3 von Marco gegen Schwarzwälder. Den Schlusspunkt setzte dann aber schon das 3. Paarkreutz: Andreas und Michael K. mit seinem 2. Einzelsieg gewannen jeweils 3:1 gegen Müller und Widua und der 2. Sieg war eingetütet.

Unser nächstes Spiel steht dann am 11.11.2023 gegen den aktuellen 2. der Bezirksliga, TV Neustadt, an.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

U19 verteidigt Tabellenführung

Jungen 19 Bezirksliga
TV St. Georgen – TT Hüfingen-Donaueschingen
Freitag, 20.10.2023

Zum ersten Heimspiel der Vorrunde empfingen wir am Freitagabend die Spielgemeinschaft TT Hüfingen-Donaueschingen. Nach den beiden Siegen in den ersten Spielen wollten wir unbedingt an unsere Leistungen anknüpfen. Mit einer, für die Jugend, eher ungewöhnlichen sechsköpfigen Aufstellung gingen wir an den Start. Zu Beginn gewannen Danny und Paul ihr Doppel souverän mit 3:0. Bhavan und Leo hatten Schwierigkeiten und konnten sich nicht mehr als einen Satzgewinn gegen das starke Gästedoppel holen. 1:1, weiter geht’s. Die stark aufspielende Nummer eins der Gäste machte Leo im ersten Einzel wieder zu schaffen, sodass nach starkem Kampf nicht mehr als ein 1:3 raussprang. Jann konnte im zweiten Einzel nach hartem Fight mit 3:2 gewinnen. Danach gewann sowohl Moritz als auch Paul das jeweilige Einzel nach klaren Satzgewinnen und kaum Patzern mit 3:1 bzw. 3:0. Danach musste sich auch Jann dem Spitzenspieler der Gäste geschlagen geben, konnte aber mit tollen Spielzügen trotzdem sein Können zeigen. Leo siegte klar mit 3:0. So folgten auch Moritz und Paul wieder und konnten mit zwei ungefährdeten 3:0-Siegen, gegen eher schwächere Gegner, den Sack zu machen. Somit steht am Ende der dritte Sieg im dritten Spiel fest, was auch gleichzeitig die Verteidigung der Tabellenführung mit 6:0 Punkten und einem Spielverhältnis von 24:6 (+18) bedeutet. Im nächsten Spiel treffen wir nach den Bezirksmeisterschaften am Freitag, 10.11 um 19.00 Uhr daheim auf den TTC Schonach, wo dann die nächsten Punkte eingefahren werden sollen.

Kategorien
Damen 2023/2024

Damen mit Mamut-Programm

Tischtennis, Oberliga Damen:
TV St.Georgen – ESV Weil
Samatag, 21.10.2023 – 14:30Uhr

TTC Singen – TV St.Georgen
Sonntag, 22.10.2023 – 14:00Uhr

Das kommende Wochenende wird ein Tischtennis geprägtes für die Damenmannschaft aus St.Georgen. Am Samstag wird die 2.Liga – Reserve es ESV Weil am Rhein um 14:30Uhr am Ruppertsberg begrüßt. Die Gäste konnten vergangenes Wochenende ihren ersten Sieg einfahren und werden mit entsprechendem Rückenwind anreisen. Im Vergleich zur vergangenen Saison haben sich die Gäste aus dem 3-Länder-Eck zusätzlich verstärkt.
Am Sonntag werden die Bergstädterinnen dann in dem nahegelegenen Singen auf Punktejagt gehen. Die Hohentwielerinnen haben sich direkt zu Beginn der Saison spielstark präsentiert und werden dadurch mit viel Selbstvertrauen auflaufen.
Die TVS-Damen rechnen sich bei den spielstarken Gegnern nur geringe Chancen auf Punkte aus. Mit Kampfgeist und gutem Team Spirit wollen sie aber gegenhalten und das Beste rausholen.

Bild:
Lara und Mareike

Kategorien
Damen 2023/2024

Fünfsatzspiele kosten Punkte

Tischtennis, Oberliga Damen:
TV Rechberghausen – TV St.Georgen
Sonntag, 08.10.2023 – 14:30Uhr

Im Landkreis Göppingen schlugen die Damen des TV St.Georgen am Sonntag gegen den TV Rechberghausen auf.
In den Eingangsdoppeln ging es direkt heiß her. Während sich Jana / Natalie mit 3:1 durchsetzen konnten, musste das neu formatierte Doppel Anastasiia / Mareike nach einer 2:0 Satzführung zum Schluss doch noch den Gästen gratulieren. In den darauffolgenden Einzeln siegte Anastasiia mit 3:1, während es bei Jana nicht zum Sieg reichte. Nach fünf hart umkämpften Sätzen zog auch Natalie den kürzen. Ebenso verlor Mareike ihr Spiel. Bei dem Zwischenstand von 2:4 konnte Jana nochmal auf 3:4 verkürzen, ehe alle weiteren Partien (Anastasiia im fünften Satz) knapp verloren gingen.
Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die St.Georgenerinnen dann zuhause gegen den ESV Weil 2 und Auswärts beim TTC Singen weiter.
Für St.Georgen punkteten das Doppel Jana / Natalie, Anastasiia und Jana.

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Erneuter Sieg in fremder Halle

Jungen 19 Bezirksliga
TTC Tannheim – TV St. Georgen
Samstag, 07.10.2023

Am Samstag ging es für uns zum zweiten Spiel in der Vorrunde nach Tannheim. Durch unseren 10:0 Auftaktsieg gegen Villingen hatten wir guten Rückenwind. Da der Gegner nur zu dritt antrat, gab es nur ein Doppel, dass Leo und Bhavan mit 3:1 gewinnen konnten. Danach ging es in die Einzel. Zu Beginn verlor Neuling Danny leider sein erstes Einzel. Jedoch konnten Bhavan, Jann und Leo durch Siege einen 4:1 Spielstand herstellen. Danach ging es gut weiter. Leo konnte auch sein zweites Einzel souverän gewinnen und nach Jann’s Sieg und dem 6:1 Spielstand war der Sieg geschafft. Auch im dritten Einzel konnte Leo überzeugen und gewann mit 3:0. Zum Ende des Spiels mussten Bhavan und Danny nach knappen spielen zweimal dem Gegner gratulieren, jedoch konnten die Punkte nach dem 7:3 Endstand mit nach Hause genommen werden.

Als nächstes empfangen wir am Freitag 20.10 um 19.00 Uhr die SG Hüfingen-Donaueschingen.

Kategorien
Herren 1 2023/2024

Nächster Punktgewinn für die Erste

Mannschaft: Erste
Gegner: TTC Bad Krozingen
Datum: 07.10.2023

Nach dem hart erkämpften Unentschieden gegen Mönchweiler am letzten Samstag, ging es für die erste Mannschaft an diesem Wochenende zum ersten Mal in der eigenen Halle um Punkte. Zu Gast war die uns völlig unbekannte Mannschaft des TTC Bad Krozingen, die als Aufsteiger neu in der Landesliga Gruppe 5 aufschlagen.

Wie in den letzten Spielen erwischte die Erste auch an diesem Spieltag wieder einen miserablen Start ins Spiel und so wurden dieses Mal sogar alle drei Doppel zu Beginn abgegeben. Doppel 1 mit Bernd und Tobias musste sich in fünf Sätzen gegen Helbin/Neumann geschlagen geben. Matthias S. und Azeez konnten in den Sätzen zwar einigermaßen mithalten, unterlagen dem Spitzendoppel Noeske/Ebner allerdings mit 0:3. Matthias O. und Daniel vergaben zu viele Chancen und mussten Scheierke/Sanchez-Mendez nach fünf Sätzen zum Sieg gratulieren.

Im vorderen Paarkreuz konnte Bernd dann gegen Ebner den ersten Punkt für den TVS sichern und schlug diesen mit 3:1. Matthias S. hatte gegen Noeske in fünf Sätzen das Nachsehen. Leider erwischte unser mittleres Paarkreuz keinen guten Tag und Tobias verlor gegen Scheierke mit 0:3 sowie Azeez gegen Helbin mit 2:3. Der ernüchternde Blick auf den Spielstand bot zu diesem Zeitpunkt ein 1:6 aus Sicht des TVS. Doch auch an diesem Tag bewiesen wir Moral und Kampfgeist und gaben uns noch nicht geschlagen. Durch zwei Siege im hinteren Paarkreuz von Matthias O. gegen Sanchez-Mendez (3:1) und von Daniel gegen Neumann (3:2) konnten wir vor der zweiten Einzelrunde immerhin auf 3:6 verkürzen.

Nun war das vordere Paarkreuz wieder gefordert und hier lieferte die Erste an diesem Tag eine gute Leistung ab. Bernd war erneut erfolgreich und konnte Noeske mit 3:1 bezwingen. Matthias S. erwischte im zweiten Einzel einen guten Lauf und siegte ebenfalls mit 3:1 gegen Ebner. Damit stand es plötzlich nur noch 5:6. Es folgte ein 0:3 von Tobias gegen Helbin und ein 1:3 von Azeez gegen Scheierke. So war wie letzte Woche gegen Mönchweiler wieder eine Aufholjagd gefordert, um zumindest einen Punkt auf dem Rupertsberg zu behalten. Im hinteren Paarkreuz erledigten Matthias O. mit einem 3:1 gegen Neumann und Daniel mit einem 3:1 gegen Sanchez-Mendez ihre Aufgabe. Erneut konnte auch unser Doppel 1 mit Bernd/Tobias im alles entscheidenden Spiel überzeugen und mit einem 3:1 Sieg gegen Noeske/Ebner das 8:8 Endergebnis und damit auch einen Punkt für die Erste sichern.

Am Ende war es nach denkbar schlechtem Start wieder ein harter Kampf und eine verdiente Punkteteilung. Auch wenn mit einem Sieg in den drei Eingangs-Doppeln eigentlich mehr drin gewesen wäre, können wir mit dem Punkt dennoch zufrieden sein. Nächste Woche kommt dann der TTF Kappel zum nächsten Heimspiel in die Rupertsberghalle (14.10.2023/18:30 Uhr).

myTischtennis.de – click-TT – TTBW 2023/24 – Herren Landesliga Gr. 5 – Spielbericht: TV St.Georgen : TTC Bad Krozingen

Kategorien
Damen 2023/2024

Erstes Auswärtsspiel der Saison

Tischtennis, Oberliga Damen:
TV Rechberghausen – TV St.Georgen
Sonntag, 08.10.2023 – 14:30Uhr

Am kommenden Sonntag steht das erste Auswärtsspiel für sie Oberliga-Damen aus St.Georgen an. Gastgeber sind die Aufsteigerinnen aus Rechberghausen, welche am Samstag das erste Mal ins Geschehen eingreifen werden. Angeführt wird der Liga – Neuling von der 24 jährigen Topspielerin Monika Urikova, die bereits viel internationale Erfahrung (z.B. EM Teilnahme 2019) mitbringt. Das starke vordere Paarkreuz und eine insgesamt sehr ausgeglichene Mannschaft wird die Schwarzwälderinnen vor eine sehr große Herausforderung stellen. Mit Mut und gutem Händchen möchten die TVS – Damen zum Favoriten reisen, um dort an die Leistung des Auftaktspielts anzuknüpfen.

Kategorien
Herren 1 2023/2024

Ein spannendes Unentschieden im Derby über 4 Stunden

Der TVS holte den ersten Punkt in der Landesliga Gruppe 5 im Derby gegen den TTSV Mönchweiler. Spannender kann ein Derby kaum laufen. Vier Stunden dauerte der Fight. Mönchweiler hatte sich zu Beginn der Saison mit Manfred Görlinger und Kevin Walter aus Furtwangen verstärkt. Außerdem ist Daniel Ramesh wieder ins Team zurückgekehrt. Ein Glück konnte Manfred nicht spielen und wurde von Eric Miller ersetzt. In den Doppeln lief es zu Beginn nicht besonders gut für den TVS. Das Doppel 1 mit Bernd und Matze musste sich in fünf Sätzen gegen Ramesh/Walter geschlagen geben. Matthias und Azeez hatten auch wenig Chancen gegen das Spitzendoppel Koch/Schifferdecker und verloren klar mit 0:3. Um nicht ganz katastrophal in das Spiel zu starten, mussten Christian und Daniel gegen Köstner/Miller gewinnen. Im letzten Duell haben wir verloren. Dieses mal konnten wir allerdings knapp im fünten Satz mit 11:8 durch einen fehlaufschlag von Köstner gewinnen.

Im vorderen Paarkreuz hatte Matthias gegen Koch mit 0.3 das nachsehen und Bernd konnte es gegen Schifferdecker mit einem 3:1-Sieg ausgleichen. In der Mitte spielte Walter seine Klasse gegen Matze aus und gewann deutlich mit 3.1. Azeez war gegen Ramesh schon auf verlorenem Posten und lag bereits mit 0:2 zurück, schaffte dann aber die Wende und gewann noch in fünf Sätzen. Im hinteren Paarkreuz verlor Daniel abermals gegen Köstner mit 3:1 und Christian erspielte einen knappen 3:2-Sieg gegen Miller. es stand nun 5:4 für Möchweiler.

Die nächsten drei Spiele von Bernd gegen Koch, Matthias gegen Schifferdecker und Azeez gegen Walter gingen alle mit 1:3 verloren. Es stand also 4:8 und für alle war das Spiel eigentlich gelaufen. Die ersten Zuschauer waren auch schon weg. Dann begann eine kämpferische Phase im Spiel. Matze siegte mit einem tollen Spiel gegen Ramesh und Christian schafte einen 11:9 Sieg im fünften Satz gegen Köstner. Nun lag es an Daniel, dass wir uns ins Schlussdoppel retten konnten. Beide Spiele fanden paralell schon statt. Das Schlussdoppel war schnell mit 3:0 gewonnen.bernd/Matze traten ganz anders auf und ließen Koch/Schifferdecker keine Chance. In der Halle war es ganz still. Daniel führte im ersten Satz bereits 9:5 und gab diesen mit 11:13 ab. Im zweiten Satz war es gerade umgekehrt. Miller führte klar mit 8:3 und verlor 12:14. Im dritten Satz drehte Mill auf uns versenkte einen Rückhandtopspin nach dem anderen und ließ daniel mit 11:6 keine Chance. Der TVS sah sein Unentschieden bereits davonschwimmen. Im vierten Satz drehte dann Daniel auf und setzte Miller mit seiner Vorhand unter Druck. 11:6 und 2:2. Der Entscheidungssatz sollte auch dieses Spiel entscheiden. Am Ende jubelte Daniel und der ganze TVS über den 11:8 Sieg und das 8:8. Das Satzverhältnis lag mit 36:31 deutlich bei Mönchweiler. Am Ende war es glücklich für den TVS aber das pech der letzten Woche gegen Denzlingen wurde dieses Wochenende ausgeglichen. Nächste Woche kommt Bad Krotzingen zum ersten Heimspiel in die Rupertsbergsporthalle.

myTischtennis.de – click-TT – TTBW 2023/24 – Herren Landesliga Gr. 5 – Spielbericht: TTSV Mönchweiler : TV St.Georgen

Kategorien
Herren 1 2023/2024

Denkbar schlechter Saisonauftakt für die Erste

Datum: 23.09.2023
Mannschaft: Erste
Gegner: TV Denzlingen

Am Samstag ging nun auch die erste Herrenmannschaft des TVS zum ersten Mal in der neuen Saison an die Platten. Zum Saisonauftakt hatten wir es mit der Mannschaft aus Denzlingen zu tun, der wir bei der Relegation vor einigen Monaten bereits gegenüber standen. Aufgrund des engen Spiels in der Relegation hatten sich die Herren des TVS eine kleine Chance ausgerechnet. Leider mussten wir jedoch auf unsere Nummer 2 Matthias Schneider und auch auf unsere Nummer 3 Tobias Leyhr verzichten. So gingen wir mit Bernd, Azeez, Matthias O., Christian, Daniel und Micha in die Partie.

Nachdem zumindest die sehr versteckte Halle in Denzlingen erfolgreich gefunden werden konnte, verlief das Spiel alles andere als das. Schon in den Doppeln lief gefühlt alles gegen uns und durch 2 denkbar knappe und unglückliche sowie eine klare Niederlage mussten wir gleich zu beginn einen 3:0-Rückstand hinnehmen. Auch in den folgenden Einzeln konnte das Ruder nicht herumgerissen werden. Die Niederlagen von Bernd, Azeez, Matthias, Christian und Micha brachten einen 8:0-Rückstand auf die Anzeigetafel. Auch der erste Punkt für den TVS durch Daniel und der sehr starke Punkt durch Bernd gegen Frey, den Spitzenspieler des TV Denzlingen, konnten die Niederlage nicht mehr abwenden. So stand nach der zweite Einzel-Niederlage von Azeez am Ende die doch etwas unerwartet hohe 9:2-Niederlage fest. So kann nach diesem misslungenen Start das einzig Positive sein, dass wir es direkt nächsten Samstag im Lokalderby gegen den TTSV Mönchweiler besser machen können. Dort werden wir dann eine deutliche Leistungssteigerung zeigen müssen, um etwas zählbares mitzunehmen.

„Es kann nur besser werden. Hoffentlich schon nächste Woche im Derby gegen Mönchweiler.“

Kategorien
Jungen 19 2023/2024

Auftaktsieg nach Maß

Jungen 19 Bezirksliga
DJK Villingen – TV St. Georgen
Samstag, 23.09.2023

Zum Ligastart ging es am Samstag für die U19 Mannschaft des TVS nach Villingen. Mit viel Motivation nach der zu langen Sommerpause war gleich spürbar, dass in dieser gut gearbeitet wurde. Die Doppel gingen beide klar mit 3:0 an uns. Auch danach zeigte man weiterhin, wer das Spiel dominiert. Nach lediglich vier verlorenen Sätzen gelang mit einem 10:0 Sieg der perfekte Start, der auch gleichzeitig die Tabellenführung bringt. Ein überragender Start, der hoffentlich weitergeführt wird. Zum nächsten Spiel empfängt uns am Samstag, 07.10. der TTC Tannheim.

    Für den TVS gingen an die Platte:

    • Leo Eckerle
    • Jann Waßmer
    • Bhavan Sritharsan
    • Paul Burt
    Kategorien
    Damen 2023/2024

    Sieg zum Saisonauftakt

    Tischtennis, Oberliga Damen:
    TV St.Georgen – TTG Süßen
    Sonntag, 17.09.2023 – 13:00Uhr


    Eine geschlossene, starke Teamleistung lieferten die St.Georgenerinnen am Sonntag bei ihrem ersten Heimspiel am Rupperstsberg ab. Völlig überraschend konnten sich die Schwarzwälderinnen gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Süßen mit 6:4 durchsetzen und starteten direkt mit einem Sieg in die neue Oberliga – Saison.
    In den Eingangsdoppeln teilte man sich die Punkte. Auch im weiteren Spielverlauf punkteten beide Mannschaften, bis zu einem Spielstand von 4:4, abwechselnd. In den entscheidenden beiden letzten Einzeln konnten die Bergstädterinnen dann Ruhe bewahren und so erspielte Mareike zunächst die 5:4 Führung, ehe Lara im letzten Spiel des Nachmittags den Deckel drauf machte und den ersten Sieg im ersten Spiel klar machte.
    Nach gelungenem Saisonstart heißt es erst einmal drei Wochen Pause, bevor die TVS-Damen auswärts in Rechberghausen aufschlagen dürfen.
    Für den Auftaktsieg sorgten das Doppel Anastasiia / Jana, Anastasiia, Jana, Mareike (2) und Lara.

    Kategorien
    Damen 2023/2024

    Damen machen den Anfang

    Tischtennis, Oberliga Damen:
    TV St. Georgen – TTG Süßen 2
    Sonntag, 17.09.2023 – 13:00Uhr

    Eine Aneinanderreihung vieler Ereignisse ermöglicht den Damen des TV St.Georgen, trotz des eigentlichen Abstiegs in der vergangenen Saison, den Start in der Oberliga.
    Umso größer die Vorfreude auf das erste Heimspiel der neuen Saison 2023/24, welches am kommenden Sonntag um 13:00Uhr am Ruppertsberg steigt.
    Die Schwarzwälderinnen, zu denen seit dieser Saison auch Neuzugang Saskia gehört, haben auch in der kommenden Saison nur ein Ziel – der direkte Klassenerhalt. Da sich einige Mannschaften deutlich verstärkt haben, werden die Bergstädterinnen auch diese Saison wieder alle Hände voll zu tun haben, um dieses gesteckte Ziel zu erreichen.
    Zu Gast am Sonntag ist, wie bereits vergangenes Jahr zum Saisonstart, die spielstarke Bundesligareserve aus Süßen.
    Die TVS – Damen gehen direkt als klarer Außenseiter an den Tisch, werden aber von Beginn an kämpfen, um den Gästen Paroli bieten zu können.

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner